SV Romonta 90 Stedten

Kuhnt - Damm ( 46. Köhler ), Meintschel, Milde, Stache, Nachtwein ( 46. Kitzing ), Trägner, Paulus, Grünhage, Böttger, Merker

VfB 1906 Sangerhausen

Bemmann - D. Schulz, Mosebach, Kern, J. Hetke, Olbricht ( 11. L.Weise ), Scholz, Hildebrandt ( 65. Buchhorn ), Hennig, Scholz, Schäffner, Willer

Zuschauer: 20 ( daunter 5 aus SGH )

Schiedsrichter: Oliver König ( Halle ) - Sven Wunderlich, Mathias Worms

Gelbe Karten: Keine

Gelb-Rote Karten: Keine

Rote Karten: Keine

Torfolge: 0 : 1 ( 34. Willer ), 1 : 1 ( 40. Stache ), 1 : 2 ( 53. Grünhage - ET ), 2 : 2 ( 55. Stache - Elfmeter ), 2 : 3 ( 79. L.Weise - und nicht wie bei www.fussball.de gemeldet Max Hennig )

Leider verletzte sich Patrick Olbricht in diesem Spiel ( siehe Sonderbericht ). Das letzte Testspiel bestreitet die Mannschaft der Trainer Raik Olbricht und Günter Steinhoff am nächsten Samstag ab 14.00 Uhr beim SSV Markranstädt.

VfB 1906 Sangerhausen I

Brünoth - J.Hetke, Mosebach, Trautmann, Hennig ( 46. Hildebrandt ), Rauer, Olbricht, Nowak ( 46. D. Schulz ), Scholz, Ndiaye, Schäffner

FSV Wacker 90 Nordhausen II

Ortleb ( 46. Meitzner ), Vopel ( 64. Brinkmann ), Kirchner, Smajlovic, Ernst ( 49. Mema ), Schwerdt, Schröter ( 64. Fink ), Pfingsten-Rerddig, Djaliwal ( 46. Hess ), + 2 Testspieler

Zuschauer: 43

Schiedsrichter: Hendrik Miekautsch ( Wimmelburg ) - Mario Hoser, Maximilian Lemaire

Gelbe Karten: J. Hetke ( VfB )

Gelb-Rote Karten: Keine

Rote Karten: Keine

Torfolge: 0 : 1 ( 54. Mosebach - ET ), 0 : 2 ( 84. Schwerdt ), 1 : 2 ( 85. Schäffner ), 2 : 2 ( 88. Ndiaye )

Der VfB glich in der Schlussphase einen 0 : 2 Rückstand zum 2 : 2 aus. Das nächste Testspiel bestreitet der VfB am Samstag, den 27.07.2019 um 14.00 Uhr auswärts beim SV Romonta Stedten.

SG Union Sandersdorf

T. Hermann ( 32. Hanf ) - Schlegel, Böhler, Fritzsch, Gängel ( Kapitän ), Opolka, M. Hermann, Jonietz, Ronneburg, Raßmann, Breitkopf

VfB 1906 Sangerhausen

Bemmann - Dietze, Mosebach, Trautmann, Hildebrandt ( 46. Hennig ), Nowak, Scholz ( 46. Fuhrmann ), Ndiaye, Willer ( 70. Eisler ), Eisler ( 46. J. Hetke ), Schäffner

Schiedsrichter: Eric Dominik Weisbach ( Halle ) - Franz Unger, Sebastian Sauer

Zuschauer: 40

Torfolge: 1 : 0 ( 13. Fritzsch ), 2 : 0 ( 14. Jonietz ), 3 : 0 ( 33. Böhler ), 4 : 0 ( 40. Jonietz ), 5 : 0 ( 55. Breitkopf ), 6 : 0 ( 78. Breitkopf ), 6 : 1 ( 90. Fuhrmann )

Das nächste Testspiel bestreitet die 1. Mannschaft des VfB am Sonntag, den 21.07.2019 um 15.00 Uhr bei dem BSV Eintracht Sondershaussen.

VfB 1906 Sangerhausen

T. Weise - Trautmann ( 87. Kern ), Mosebach, Ibold, J.Hetke, Hildebrandt ( 83. L.Weise ), Rauer, Ndiaye, Scholz, Dietze, Schäffner

VfB IMO Merseburg

Wurster - Roß, Wagber ( 76. Hotopp ), Oechsner, Kudyba, Reinhard, Dräger, Seifert, Glänzel, Schlichting, Seidemann

Zuschauer: 113

Schiedsrichter: Josefin Böhm ( Magdeburg ) - Daniel Feist, Lukas Pilz

Gelbe Karten: L. Weise ( VfB-wegen Wechselfehler! ) - Kudyba, Schlichting ( Beide Merseburg )

Gelb-Rote Karten: Keine

Rote Karten: Keine

Torfolge: 0 : 1 ( 37. Seidemann ), 1 : 1 ( 43. Dietze ), 2 : 1 ( 45. Ibold ), 2 : 2 ( 52. Kudyba ) 2 : 3 ( 63. Kudyba ), 3 : 3 ( 71. Trautmann ), 3 : 4 ( 78. Seidemann ), 3 : 5 ( 88. Seidemann-FE )

Spielverlauf:

Vor dem Spielbeginn wurden die Gäste vom Vizepräsidenten des FSA Jörg Bihlmeyer und vom Staffelleiter der Verbandsliga Stephan Gräfe als Vizemeister und Aufsteiger in die Oberliga geehrt. Ebenfalls vor dem Spiel wurde bekannt, dass das Rechtsmittel des SV Kelbra gegen die Wertung des Spieles Elster gegen Bitterfeld-Wolfen abgewiesen wurde.Dann entwickelte sich ein munteres Spiel, in dem der VfB in der 1. Halbzeit effektiver waren und die Gäste in der 2. Halbzeit. Auf Grund der Chancen hatte der VfB einen Punkt verdient gehabt, . Wir bekamen aber Seidemann und Kudyba nie in den Griff.In der 1. Halbzeit hatten die Gäste viele Chancen, schossen aber nur ein Tor ( 4. starke Eingabe Hetke rettet vor Wagner; Fernschuss IMO-Ibold rettet vor der Linie; 12. Seitfallzieher Oechsner-knapp vorbei; 13. Abseitstor Schlichting; 15. Zweikampf Ibold-Seidemann-fällt im Strafraum-kein Elfmeter; 16. Scharfschuss Wagner aus 10 Metern-Glanztat Tom; 33. starke Flanke Roß-VfB klärt; 34. Kopfballtorpedo Oechsner aus acht Metern-Glanztat Tom; 37. weiter Flankenball auf Seidemann-völlig frei 0 : 1 ). Einige Chancen hatte der VfB auch und schlug vor der Halbzeit zwei Mal zu ( 12. Solo Mika über den halben Platz-IMO klärt; 30. Doppelpass Schäffner-Rauer-IMO klärt in höchster Not; 39. Flügellauf Hildebrandt-seine Eingabe kommt nicht an; 43. Traumpass Schäffner auf Dietze-schießt überlegt in die lange Ecke; 45. Direktschuss Ibold nach Flanke ins Tor ). In der 2. Halbzeit hatte der VfB mehr Chancen, schoss aber leider nur ein Tor ( 46. J. Hetke vergibt Großchance; 57. Doppelchance Schäffner, Rauer-IMO klärt; 57. weitere Chance "Raui"; 62. Schuss Hildebrandt lenkt Wurster über die Latte; 62. Kopfball Schäffner nach Ecke-knapp vorbei; 70. "Traute" scheitert mit einem Foulelfmeter an Wurster; 71. Ausgleich Traute nach Ecke im Nachschuss; 75. Konter "Ossi" auf Dietze-Torwart klärt in höchster Not; 80. "Raui" auf Dietze-IMO kann gefährliche Flanke abwehren ). IMO hatte in der 2. Halbzeit viel weniger Chancen, schoss aber trotzdem vier Tore ( 48. Oechsner allein vor dem Tor-schiesst vorbei; 52. Kudyba schiesst den Ausgleich aus Nahdistanz; 63. Solo Kudyba von der Mittellinie-erzielt eiskalt die erneute Führung; 65. Schuss aus Nahdistanz abgewehrt-den Nachschuss hält Tom im großen Stil; 78. abgefälschter Schuss von Seidemann zum 3 : 4; 88. Foulelfmeter Seidemann zum 3 : 5 ). Leider verabschiedet sich der VfB mit zwei vermeidbaren Niederlagen in die Sommerpause. Die Mannschaft hat trotzdem das Saisonziel, Klassenerhalt, aus eigener Kraft geschafft. Dafür gebührt der Mannschaft und dem Trainerteam Respekt, sowie die Glückwünsche der VfB-Fans. Nun geht es in die Sommerpause. Trainingsauftakt ist wahrscheinlich am 04.07.2019. Der 1. Spieltag der neuen Saison ist vom 02.08.2019 bis zum 04.08.2019. Bis dahin Auf geht`s VfB!

 

SV Dessau 05

Zschieche - Wallach ( 88. Shcherbyna ), Berqiraj, Halilaj ( 68. Bauer ), Behling ( 60. Mihu ), Große, Bittner, Eschner, Kupka, Chidera, Heisig

VfB 1906 Sangerhausen

T. Weise - D. Schulz ( 79. Cersovsky ), Mosebach, Trautmann, J. Hetke, Rauer, Olbricht, Hildebrandt ( 58. Scholz ), Dietze, Schäffner, Ibold

Zuschauer: 501 ( ! )

Schiedsrichter: Martin Beutel ( Halle ) - Thomas Thrun, Adrian Krenz

Gelbe Karten: Heisig ( Dessau ) - D. Schulz, Olbricht, Trautmann ( alle VfB )

Gelb-Rote Karten: Keine

Rote Karten: Keine

Torfolge: 1 : 0 ( 4. Bittner ), 1 : 1 ( 43. Schäffner ), 2 : 1 ( 62. Kupka ), 3 : 1 ( 78. Eschner )

Einschätzung: Vor der, für Verbandsligaverhältnisse, überragenden Zuschauerkulisse, von 501 Zuschauern verlor der VfB sein letztes Auswärtsspiel der Saison. Am Ende reichte es doch für den Klassenerhalt. Durch die Heimniederlage von Bitterfeld-Wolfen ( Amsdorf hat hoffentlich nur spielberechtigte Spieler eingesetzt ) kann der VfB, auch bei vier Absteigern, nicht mehr absteigen. Der VfB hat den Klassenerhalt in der zweiten Halbserie gesichert. Nach 13 Punkten in der ersten Halbserie holte der VfB in der zweiten Halbserie bisher 18 Punkte. Nun gilt es noch einmal am nächsten Samstag gegen den Vizemeister und Aufsteiger IMO Merseburg eine ordentliche Leistung zu zeigen und zu punkten. Also wir sehen uns am nächsten Samstag im Friesenstadion.

VfB 1906 Sangerhausen

Bemmann - D: Schulz, Trautmann, Mosebach, J. Hetke ( 86. Scholz ), Olbricht ( 86. Hennig ), Rauer, Hildebrandt, Dietze, Ndiaye ( 71. Cersovsky ), Schäffner

FSV Barleben

Stränsch - Potyka, Brix, Göres, Zimmer, Romahn, Wolff, P. Schipke, Spitzer, Kalkutschke, Grabinski

Zuschauer: 109

Schiedsrichter: Patrick Menz ( Könnern ) - Marco Uhlmann ( Welsleben ), Daniel Papenhagen ( Magdeburg )

Gelbe Karten: Mosebach, D. Schulz, Olbricht, J. Hetke ( alle VfB ) - Kalkutschke ( Barleben )

Gelb-Rote Karten: Keine

Rote Karte: Keine

Torfolge: 1 : 0 ( 12. Schäffner ), 2 : 0 ( 21. Ndiaye ), 3 : 0 ( 33. Schäffner ), 4 : 0 ( 38. Dietze ), 4 : 1 ( 86. Kalkutschke )

Spielbericht:

Mit einer kämpferischen und spielerischen ( ! ) überragenden Leistung besiegte der VfB am Freitagabend mit dem FSV Barleben völlig verdient eine Spitzenmannschaft der Verbandsliga. Dabei überraschte Trainer Raik Olbricht die Gäste mit zwei taktischen Änderungen. Er ließ die Mannschaft mit zwei Spitzen spielen und presste schon weit in der gegnerischen Hälfte. Was dann folgte war die mit Abstand beste Halbzeit der gesamten Saison. Es gab Chancen in Hülle und Fülle für den VfB, von denen die Gastgeber vier eiskalt nutzten ( 4. Fallrückzieher "Ossi" auf Hildebrandt-Querpass auf Schäffner-übers Tor; 8. Schäffner auf "Ossi"-Abseitstor; 12. Heber des überragenden Dietze auf Schäffner-allein vorm Tor-1 : 0; 21. Pressschlag im Mittelfeld-langer Pass auf "Ossi"-überlegt flach zum 2 : 0; 24. Dietze läuft allein auf das Tor-scheitert aber an Stränsch; 25. Heber Janek von der Mittellinie-knapp über das Tor; 28. Freistoß Schäffner flach an der Mauer vorbei-Stränsch im Nachfassen; 33. starker Einsatz "Ossi"-erkämpft sich den Ball-Querpass auf "Keffke"- 3 : 0 aus Nahdistanz; 38. Kevin erkämpft sich den Ball-Traumpass auf Dietze 4 : 0; 43. Direktschuss Dietze aus 22 Metern ( knapp vorbei ). Die Gäste hatten in der 1. Halbzeit nur zwei Chancen ( 5. zwei VfB-Spieler nicht einig-Kalkutschke spritzt dazwischen-Schuss aus 22 Metern-knapp vorbei; 37. Solo Göres-Schuss knapp vorbei ). Mit lautem Jubel und donnernden Applaus wurde der VfB zur Pause verabschiedet. In der zweiten Halbzeit war das Spiel ausgeglichener, wobei der VfB mit Nadelstichen die besseren Chancen hatte ( 20 Sekunden nach Wiederanpfifft Dietze allein vor dem Tor-scheitert an Stränsch; 55. Konter über Schäffner-Querpass auf "Ossi"-scheitert frei am Gästetorwart; 68. Abwehrfehler Barleben-"Ossi" schiesst freistehend vorbei; 74. Klassepass "Ossi" auf Cersovsky ( Hatte sein 1. Spiel in der 1. Mannschaft )-Doppelchance-scheitert erst am Torwart, dann am Innenpfosten; 88. Solo Hildebrandt von der Mittellinie-letzter Pass auf Dietze zu schwach ). Aber auch Barleben hatte Chancen zu Toren ( 49. Flachschuss Romahn aus 24 Metern-Maik sicher; 51. Maik vertendelt den Ball ausserhalb vom Strafraum-Querpass-Scharfschuss aus 12 Metern-Janek rettet überragend auf der Linie; 64. Abwehrfehler VfB-Romahn allein vor dem Tor-Schuss über das Tor; 81. Direktschuss Kalkutschke aus 20 Metern-Maik sicher ). In der 86. Minute kamen die Gäste noch zum Ehrentreffer. Kalkutschke schlenzte einen Freistoß aus 17 Metern unhaltbar ins Tor. Schiedsrichter Menz pfiff überpünktlich unter dem Jubel  der VfB-Fans ab. Wir müssen die heutigen Spiele von der 3. Liga bis zur Verbandsliga abwarten, ob dies der Klassenerhalt schon war. Glückwunsch und ein großes Lob der gesamten Mannschaft, die eine geschlossene Mannschaftsleistung zeigte. Aus dieser ragten noch heraus: Raik Olbricht mit seiner taktischen Raffinesse, "Keffke", "Ossi" ( machte sein bestes Spiel für den VfB, so lange die Kraft reichte ), "Dietzer" ( seit Wochen in bestechender Form ), "Raui" ( der nach Erkrankung ohne Training durchhielt ), sowie alle Defensivspieler, die alles abräumten. Es wird schwer werden, die Leistung der 1. Halbzeit zu wiederholen. Auf Grund der Pokalendspiele geht es erst am 01.06.19 in Dessau weiter. Auf geht`s VfB!

 

SV Fortuna Magdeburg

Ulubay - Postrach ( 27. Dudziak ), Weidemeier, Kauffmann, Garz, Benkel, Neumann, Gondeck ( 89. Wichmann ), Skrajewski, Grewe ( 80. Hopf ), Trinh

VfB 1906 Sangerhausen

Bemmann - Scholz, Mosebach, Trautmann, D, Schulz, Olbricht, Hildebrandt, Hennig ( 76. Ndiaye ), Dietze, Schäffner, Ibold

Zuschauer: 41 ( darunter 8 VfB-Fans )

Schiedsrichter: Alrik Luther ( Halle ) - Hans-Christian Kautz, Fabian Stegner

Gelbe Karten: Gondeck ( Fortuna Magdeburg ) - Ibold ( VfB )

Gelb-Rote Karten: Keine

Rote Karten: Keine

Torfolge: 0 : 1 ( 2. Dietze ), 1 : 1 ( 60. Neumann ), 2 : 1 ( 69. Gondeck ), 3 : 1 ( 86. Neumann )

Spielbericht:

Leider hat der VfB am Freitagabend sein vorletztes Auswärtsspiel in Magdeburg verloren. Dabei fehlte neben Janek Hetke ( Studium ) kurzfristig auch noch unser Mannschaftskapitän Marcus Rauer ( krank-Gute Besserung! ). Der VfB begann dabei wie die Feuerwehr. Schon nach zwei Minuten wurde ein Kopfball auf Marcel abgelegt. "Dietzer" schoss überlegt ins lange Eck. Schon im Gegenzug lag der Ball im VfB-Tor. Wegen Abseits zählte das Tor nicht. Die Gastgeber hatten in der 1. Halbzeit nur noch zwei Chancen ( 7. Freistoß aus 20 Metern-Maik sicher; 17. Schuss Grewe aus 10 Metern-Glanztat "Bemme" ). Schon in der 1. Halbzeit hatte der VfB erhebliche Schwierigkeiten Garz und Grewe zu halten. In der 2. Halbzeit gelang dies dann kaum noch.  Der VfB hatte in der 1. Halbzeit einige Chancen die Führung zu erhöhen ( 14. Flügellauf Ibold-guter Rückpass-Fortuna klärt vor Hennig; 32. Solo Ibold-guter Pass auf Hennig-Torwart beim Schuss sicher; 33. Hildebrandt auf Hennig-Fortuna klärt im letzten Augenblick; 43. Klassepass Ibold auf Hennig in den Strafraum-Fortuna klärt im letzten Augenblick ). Zu Beginn der 2. Halbzeit hatte der VfB wieder Möglichkeiten um zu erhöhen ( 47. Flügellauf Ibold-gute Eingabe auf Schäffner-statt zu schiessen legt "Keffke" noch einmal quer und Fortuna rettet; 52. herausragende Vorarbeit von Dietze-Doppelchance Ibold und Schäffner aus Nahdistanz-beide vergeben ).Dann übernahmen die Gastgeber endgültig das Spiel ( 60. Kopfball Neumann nach Ecke zum Ausgleich; 64. abgefälschter Schuss-Maik klärt im Fallen mit dem Fuß; 69. schlechter Rückpass auf Maik-der schiesst Gondeck an den Rücken-von da trudelt der Ball ins Tor; 70. ein Spieler allein durch-Glanztat "Bemme" ). In der 80. Minute gab es für den VfB eine scharfe Eingabe von rechts-"Dietzer" flog aber leider am Ball vorbei. Als der VfB total aufgemacht hatte, fuhren die Gastgeber einen Konter aus dem Lehrbuch, den Neumann aus Nahdistanz vollendete. Nach dem gleichzeitigen Sieg von Dölau gegen Ammendorf, ist der VfB wieder im Abstiegskampf angekommen. Trotz dem schweren Restprogramm ( Barleben und IMO zu Hause und Dessau auswärts ) muss der VfB weiter punkten. Am Freitagabend geht es nun gegen Barleben im Friesenstadion. Ab 19.30 Uhr braucht die Mannschaft Eure lautstarke Unterstützung! Also wir sehen uns im Friesenstadion!

 

VfB 1906 Sangerhausen

Bemmann - D.Schulz, Mosebach, Olbricht, J. Hetke, Rauer, Scholz, Hildebrandt ( 80. Hennig ), Dietze, Schäffner, Ibold

1. FC Bitterfeld-Wolfen

Wolf - K. Müller, Trettner, Biriuk, Saliger, Tiediger, Koß, Römer ( 60. Plomitzer ), Potapnko ( 57. Gudßend ), Kövari, Gohla ( 73. Röthling )

Zuschauer: 119

Schiedsrichter: Michael Damke ( Gardelegen ) - Torsten Felkel, Paul Lemme

Gelbe Karten: D. Schulz, Olbricht ( beide VfB ) - Sailger ( Bitterfeld-Wolfen )

Gelb-Rote Karten: Keine

Rote Karten: Keine

Torfolge: 1 : 0 ( 20. Ibold ), 2 : 0 ( 31. Schäffner ), 2 : 1 ( 49. Biuk ), 3 : 1 ( 53. Rauer ), 4 : 1 ( 85. Schäffner )

Spielbericht: Am Freitagabend bestritt der VfB innerhalb von sechs Tagen sein drittes Spiel. Dabei gelang in einem weiteren "Sechspunkte-Spiel" ein weiterer klarer Heimsieg. Bei der Anzahl der Chancen hätte der Sieg aber viel höher ausfallen können, wahrscheinlich sogar müssen. Schon in den ersten zehn Minuten hatte der VfB klare Chancen ( 3. Kevin läuft allein auf`s Tor-zu schwacher Abschluss-Torwart hält; 5. Freistoß Ibold-Torwart lässt prallen-keiner setzt nach; 8. Flanke D.Schulz-Kopfball Ibold aus Nahdistanz-Glanztat Wolf ). Dann fiel das verdiente 1 : 0. Eine Freistoßflanke verwandelte " Calli" per Kopf. Danach gab es weitere Großchancen für den VfB ( 21. Konter über Dietze-Klassepaas auf Janek-Schuss ans Aussennetz; 27. Großchance Ibold-die Gäste klären in höchster Not ). Dann gab es den ersten Zwischenspurt der Gäste mit klaren Chancen ( 28. " Bemme" rettet gegen Römer in höchster Not; 30. Hetke springt am Ball vorbei-Riesenchance für Römer-Schuss am Tor vorbei ). Dann übernahm wieder der VfB das Zepter ( 31. Flanke Dietze auf Schäffner-Kopfball in die lange Ecke-2 : 0; 40. Klassepass des überragenden Dietze auf Ibold-Schuss aus zehn Metern-Wolf klärt mit Fußabwehr; 44. Ibold läuft allein auf`s Tor-Wolf hält den Flachschuss; 45. Janek läuft allein auf`s Tor-statt zu schießen-Querpass-die Gäste klären ). Dann war Halbzeit. Daniel Klos kommentierte:"Wir hätten mindestens 4 : 0 führen müssen". In der 2. Halbzeit hatten die Gäste den besseren Start. In der 49. Minute fuhren die Gäste einen Konter über rechts. Die gute Flanke verwandelte Biriuk mit Flugkopfball zum 2 : 1.  Der VfB konterte aber gleich. Nur vier Minuten später gab es nach einer Ecke eine Kopfballvorlage von Kevin und "Raui" verwandelte aus Nahdistanz. Danach gab es noch zahlreiche Chancen für den VfB ( 59. Flügellauf Scholz-Klassepass auf Schäffner-schiesst aus Nahdistanz übers Tor; 76. Flügellauf Schäffner-Eingabe auf "Calli"-verpasst knapp; 81. Schuss "Calli" aus 14 Metern-Wolf klärt mit Fußabwehr; 85. Flügellauf "Call"-präzise Eingabe-"Keffke" verwandelt aus Nahdistanz ). In der 75. Minute fielen kurz nacheinander gleich zwei Gästespieler im VfB-Strafraum. es gab aber keinen Elfmeter. Zumindestens beim zweiten Mal war es sehr umstritten. Der VfB hat sich jetzt selbst aus dem Keller gezogen. Wir haben jetzt 28 Punkte und damit in der zweiten Halbserie schon 15 Punkte geholt ( zwei mehr als in der gesamten 1. Halbserie ). Die sogenannten "Sechspunkte-Spiele" sind jetzt vorbei. Wir spielen jetzt noch bei Fortuna Magdeburg und in Dessau, sowie zu Hause gegen Barleben und IMO Merseburg. Wir werden erst nach dem letzten Spieltag wissen, wieviel Absteiger es gibt. Sollte es tatsächlich vier Absteiger geben, werden wahrscheinlich 28 Punkte nicht reichen. Also müssen wir auch in den folgenden Spielen noch den einen oder anderen Punkt holen. Jetzt haben sich aber Spieler und Trainer ein Wochenende zum Ausruhen verdient. Auf geht`s VfB!

RESTART - TRAINING NACH DER CORONAPAUSE

Stadion

RESTART - TRAINING NACH DER CORONAPAUSE

Trainingseinheiten beim VfB 1906 Sangerhausen können nur dann stattfinden, wenn weder ein akuter Fall, noch der Verdacht einer Infektion an SARS-CoV-2 bekannt ist. Der Trainingsbetrieb muss im Falle eines nachvollziehbaren Verdachts oder gar einer Infektion eines Spielers oder Trainers/Betreuers sofort eingestellt werden.

„Die Gesundheit ist das höchste Gut – wir kümmern uns um einander und blicken gemeinsam in die Zukunft“

Verhaltensregeln für alle Sportler

Alle Spielerinnen und Spieler haben vor ( ! ) jeder Trainingseinheit bzw. vor ( ! ) jedem Spiel ( egal ob auswärts oder zu Hause ) einen "Coronafragebogen" auszufüllen.  Bei minderjährigen Spielerinen oder Spielern haben die Erziehungsberechtigten zu unterschreiben.

Die Trainingseinheit erfolgt auf freiwilliger Basis, der VfB 1906 Sangerhausen übernimmt dabei keinerlei Haftung!

Coronafragebogen HIER herunterladen

Aktuelles Spielplakat

VfB Präsidium informiert

logo200x200 vfb

Liebe Vereinsmitglieder,

Freigabe des Sportparks Friesenstadion für den Wettkampfbetrieb

hiermit wird die Freigabe des Sportparks Friesenstadion für den Wettkampfbetrieb unter
Einhaltung der Hygienevorschriften der 7.SARS-CoV-2-EindV sowie unten genannter Auflagen erteilt. Der Widerruf dieser Freigabe ist jederzeit möglich, sollte die Verordnungs- oder Erlasslage eine Ergänzung oder Änderung dieser Zustimmung erfordern, oder für den Fall, dass Sie als Nutzer rechtliche Anordnungen der jeweils gültigen Verordnungs- und Erlasslage im Rahmen der Hygienemaßnahmen nicht einhalten.
Für die Einhaltung der nachfolgenden Auflagen haben Sie als Verein einen Hygieneverantwortlichen zu benennen und dauerhaft Sorge zu tragen:

- Führen einer Anwesenheitsliste für Spieler, Betreuer, Schiedsrichter, Zuschauer
- Verweigerung des Zutritts für Personen mit offensichtlichen Krankheitssymptomen
-  Verweigerung des Zutritts für Personen für Personen, die sich in den letzten 14 Tagen ineinem Risikogebiet (nach RKI) aufgehalten haben
-  Einhaltung des Abstandsgebotes von 1,5 Metern durch Zuschauer zu Beginn und während der Veranstaltung (sowie regelmäßiges Hinweisen)
-  Einhaltung des Abstandsgebotes von 1,5 Metern durch Betreuer und Ersatzspieler während des Spiels
-  Einhaltung des Abstandsgebots von 1,5 Metern bei Kabinennutzung und Duschnutzung der Spieler, Betreuer und Schiedsrichter
-  Räumliche Trennung der Heim- und Gastmannschaft
-  Umgehende Desinfektion der Umkleide- und Sanitärräume an Türgriffen und Kontaktflächen sowie der benutzten Sportgeräte nach Beendigung des    Wettkampfes
-  Beschilderung der Toiletten mit dem Hinweis „Einzeln eintreten“ sowie die Möglichkeit der Handdesinfektion
-  Einhaltung der Abstandsregelungen an den Verkaufspunkten (z.B. durch Abstandslinien)
-  Steuerung des Zuschauerflusses (keine Begegnung von Zuschauern bei zwei aufeinanderfolgenden Spielen)
-  Maximale Personenzahl von 1.000 anwesenden Personen bei Freiluftwettkampfen
-  Maximale Anzahl zeitgleich Sporttreibender wird auf 50 begrenzt

Grundsätzlich ist für den Wettkampfbetrieb ein eigenes Hygienekonzept vom Veranstalter zu
erstellen und vorzuhalten, was auf Verlangen des Gesundheitsamtes vorzulegen ist.
Weiterhin empfehle ich, das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung für Zuschauer beim Betreten des
Stadions.
Personen, die nicht gewillt sind, sich an die bestehenden Regelungen zu halten, können im Rahmen
der Umsetzung des Hausrechts des Stadions verwiesen werden.
Die Anwesenheitslisten sind mindestens vier Wochen aufzubewahren und auf Verlangen des
zuständigen Gesundheitsamtes vollständig auszuhändigen.
Ich bitte Sie um strikte Einhaltung der oben genannten Auflagen, da diese eine entsprechende
Kontrolle erfahren werden.

Torsten Schweiger

Präsident

Lotto fördert Kegelbahnerneuerung

lotto sachsen anhalt

VfB Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

VfB Vereins- Feriencamp 2020

Informationen zu den Feriencamps 2020 erhalten Sie im Sportbüro des VfB!!!

 

Liveticker Verbandsliga

... lade FuPa Widget ...
VfB 1906 Sangerhausen auf FuPa

Liveticker Ladesklasse 6

... lade FuPa Widget ...
VfB 1906 Sangerhausen II auf FuPa

Fussball aktuell

... lade Modul ...
VfB 1906 Sangerhausen II auf FuPa

Besucher ab 1.02.2019

HeuteHeute174
Diese WocheDiese Woche1830
MonatMonat5286
GesamtGesamt373836
Gäste 36

1.Männer Tabelle

... lade FuPa Widget ...
Verbandsliga Sachsen-Anhalt auf FuPa

Die Macht der Berg- und Rosenstadt