VfB 1906 Sangerhausen

Bemmann - J. Hetke ( 46. Dietze ), Mosebach, Olbricht, D. Schulz ( 68. Hennig ), Scholz, Rauer, Hildebrandt, Iboldt, Nowak, Schäffner

SV 1890 Westerhausen

Klötzer - Wolschke, Kuffner ( 84. Schelenz ), Fricke, Stockhaus, Weber, Müller, Dolch, Marques Ribas ( 63. Marques Ribas ), Roldan Arias, Vargas

Zuschauer: 98

Schiedsrichter: Franz Unger ( Leipzig ) - Alrik Luther, Patrick Welsch

Gelbe Karten: Rauer, Nowak, J. Hetke ( alle VfB ) - Kuffner, Marques Ribas, Vargas ( alle Westerhausen )

Gelb-Rote Karten: Keine

Rote Karten: Keine

Torfolge: 0 : 1 ( 8. Roldan Arias ), 1 : 1 ( 42. Schäffner )

Fazit: Leider wurde es am Freitagabend nichts mit dem erhofften Befreiungsschlag. Am Ende war es eine gerechte Punkteteilung. Beide Mannschaften hätten gewinnen können. Eric Nowak scheiterte in der 17. Minute leider mit einem Elfmeter an Christoph Klötzer. Das letzte Punktspiel des Jahres bestreitet der VfB nunmehr am Freitag, den 06.12.2019 ab 19.30 Uhr in Thalheim. Hier muss unbedingt gepunktet werden. Auf geht`s VfB!

SV Fortuna Magdeburg

Ulubay - Weidemeier ( 77. Herwarth ), Kauffmann, May, Benkel, Garz, Dudziak, Megel, Grewe ( 73. Skrajewsk ), Glage ( 65. Diallo ), Lange

VfB 1906 Sangerhausen

Brünoth - Kern, D. Schulz, Olbricht ( 55. Hennig ), J. Hetke ( 62. Hildebrandt ), Scholz, Willer, Dietze, Ndiaye, Nowak, Schäffner

Zuschauer: 20

Schiedsrichter: Tino Hanke ( Lutherstadt Wittenberg ) - Thomas Thrun, Daniel Fritzsche

Gelbe Karten: Weidemeier ( Magdeburg ) - Dietze, Scholz ( beide VfB )

Gelb-Rote Karten: Keine

Rote Karten: Keine

Torfolge: 1 : 0 ( 12. Grewe ), 2 : 0 ( 31. Glage ), 3 : 0 ( 36. Glage-Foulelfmeter ), 3 : 1 ( 43. Nowak ), 4 : 1 ( 53. Glage ), 5 : 1 ( 64. Grewe ), 5 : 2 ( 88. Nowak-Foulelfmeter )

Fazit: Mit der erneuten Niederlage wird die Lage für den VfB immer schwieriger. Wie immer, wenn es gegen den VfB geht, schoss uns Philipp Glage allein ab, egal für welchen Verein er bisher spielte. Die Ergebnisse müssen jetzt so schnell, wie möglich aus den Köpfen der Spieler raus. Bis zur Winterpause hat der VfB noch zwei Spiele. Am Wochenende 13.12.19 bis 15.12.19 hat der VfB spielfrei. Gerade in diesen schweren Zeiten braucht der Verein die Unterstützung aller Mitglieder und Fans. Also wir sehen uns am 29.11.19 ab 19.00 Uhr gegen Westerhausen im Friesenstadion! Ohne Eure zahlreiche und lautstarke Hilfe geht es nicht. Auf geht`s VfB!

VfB 1906 Sangerhausen

Brünoth - J. Hetke ( 87. Dietze ), Mosebach, D. Schulz, Scholz ( 85. Willer ), Olbricht, Rauer, Hildebrand, Hennig ( 85. Ndiaye ), Nowak, Schäffner

Haldensleber SC

Uhlmann - Duda, Schunaew, Mäde, Kaschlaw ( 87. Daxha ), Hasse, Girke, Krüger ( 60. Christovao ), Wille, Sacher ( 90.+1 Hauer ), Krause

Zuschauer: 88

Schiedsrichter: Lukas Müller ( Magdeburg ) - Maximilian Peter Müller ( Aschersleben ), Tobias Menzel ( Magdeburg )

Gelbe Karten: Mosebach ( VfB ) - Duda, Schunaew, Mäde ( alle Haldensleben )

Gelb - Rote Karten: Schunaew ( Haldensleben 55. Minute )

Rote Karten: Keine

Torfolge: 0 : 1 ( 12. Girke ), 1 : 1 ( 13. Nowak, Handelfmeter ), 2 : 1 ( 46. Schäffner ), 2 : 2 ( 52. Girke ), 2 : 3 ( 82. Hasse )

Spielbericht: Mit einer unglücklichen Niederlage endetet am Freitagabend das Spiel des VfB gegen Haldensleben. Auf Grund der Chancenvorteile in der 2. Halbzeit wäre ein Sieg des VfB verdient gewesen. Die Gäste waren aber abgezockter und nutzten ihre Chancen besser. In der 1. Halbzeit konnte sich der VfB bei Danny Schulz und Eric Brünoth bedanken, dass der VfB noch im Spiel war. Es fielen gleich zwei schnelle Tore. 0 : 1 Girke durch Direktschuss nach zu kurzer Abwehr und 1 : 1 Nowak nach Handelfmeter. Ausserdem gab es für den VfB in der 1. Halbzeit folgende Chancen: 6. Flanke Hennig-Kopfball Schäffner vorbei; 8. Schuss Hennig aus 18 Metern über das Tor; 38. Direktschuss Hennig aus 18 Metern über das Tor. Die Gäste hatten folgende Chancen: 9. Flügellauf Sacher-Danny rettet im letzten Augenblick; 9. Kopfball aus Nahdistanz nach einer Ecke-Danny rettet auf der Linie; 32. Eric-Peter lenkt 40 Meterschuss zur Ecke; 32. Hennig rettet eine direkte Ecke auf der Linie; 39. Sacher läuft allein auf das Tor-Eric-Peter rettet ausserhalb des Strafraumes; 42. Sacher wieder allein im Strafraum-Glanztat Eric-Peter. Nach der Halbzeit fuhr der VfB vom Anstoß der Gäste einen Konter und Keffke verrwandelt sicher. Schon sechs Minuten später fiel wieder durch Girke der überraschende Ausgleich. In der 82. Minute wurde Girke im Strafraum gefoult. Den Elfmeter von Hasse hiel Eric-Peter glänzend. Beim Nachschuss war er aber machtlos. Der VfB hatte in der 2. Halbzeit viele Chancen nutzte aber keine mehr ( 50. Freistoss Janek-Uhlmann lässt prallen-Nowak scheitert im Nachschuss aus Nahdistanz; 52. Flanke Hildebrandt-Kopfball Nowak über das Tor; 66. Flanke Hildebrandt-Direktschuss Schäffner an das Lattenkreuz; gute Flanke Hildebrandt alle verpassen; 73. mehrere gute Flanken-Hackentrick "Raui"-Uhlmann sicher; 74. Flanke Schäffner auf Nowak-Haldensleben rettet zur Ecke; 83. Knaller Hennig aus 22 Metern an den Pfosten-Nachschuss Torwart sicher; 83. Hildebrandt hebt Ball über den Torwart-Haldensleben rettet auf der Linie; 90. Flachschuss Schäffner vorbei; 90.+1 Gäste retten auf der Linie ). Der VfB hat leider seine gute Leistung nicht belohnt. Ein Wort noch zum Schiedsrichter. Er hat auf beiden Seiten jeweils einen berechtigten Elfmeter gegeben. Auf beiden Seiten gab es jeweils zwei stritige Situationen, wo man einen Elfmeter geben konnte oder nicht. Die Pfeife blieb aber jeweils stumm. Schunaew hat eine völlig berechtigte Gelb-Rote Karte gegeben. Eine Benachteiligung des VfB, wie in den letzten beiden Spielen durch den Schiedsrichter gab es also nicht.

 

SV Dessau 05

Zschieche - Thomas, Behling, Hesse, Schuhmacher, Barabasch, Eschner, Römer ( 21. Baatz ), Fromm ( 69. Mihu ), Chidera, Zeigermann

VfB 1906 Sangerhausen

Brünoth - J. Hetke, D. Schulz, Mosebach, Scholz, Olbricht, Rauer, Hennig ( 72. Nowak ), Ndiaye ( 46. Willer ), Hildebrandt, Schäffner

Zuschauer: 95 ( darunter fünf aus SGH )

Schiedsrichter: Christian Petzka ( Halle ) - Marcel Theumer, Paul Kamm

Gelbe Karten: Hesse, Schuhmacher ( beide Dessau ) - Rauer, Olbricht, J. Hetke ( alle VfB )

Gelb - Rote Karten: Keine

Rote Karten: Steini ( wegen Beleidigung )

Torfolge: 0 : 1 ( 30. Olbricht ), 1 : 1 ( 58. Eschner - Foulelfmeter )

Spielbericht: Mit einem gerechten Ergebnis endete das heutige Spiel des VfB in Dessau. Leider hat der Schiedsrichter ein beseeres Ergebnis verhindert, da der VfB im zweiten Spiel hintereinander vom Schiedsrichter benachteiligt wurde. In der ersten Halbzeit hatte der VfB mehr vom Spiel und stand bis auf wenige Ausnahmen sehr sicher. Die Gastgeber hatten folgende Chancen in der ersten Halbzeit: 25. Freistoß Hesse von aussen - klatscht an den Pfosten; 40. Schuhmacher allein vor dem Tor ( abseitsverdächtig ) - Eric rettet großartig; 41. Flügellauf Eschner-scharfe Eingabe-Janek klärt in höchster Not; 45. Schuss Hesse aus 20 Metern knapp über das Tor ) Der VfB hatte folgende Chancen: 3. Schuss Hennig aus 18 Metern-Zschieche im Nachfassen; 9. Flügellauf Hennig, gute Eingabe, Hildebrandt verstolpert vor dem Tor; 18. Schuss "Ossi" aus 20 Metern-knapp vorbei; 30. Solo "Eisbär" von der Mittellinie-Flachschuss aus 16 Metern ins Tor 1 : 0; 44. Konter "Ossi" auf Hildebrandt-Dessau klärt. In der Halbzeit wurde "Ossi" ausgewechselt, der das völlig falsche Schuhwerk an hatte. In der zweiten Halbzeit steigerten sich die Gastgeber. Der VfB liess etliche Chancen zu und hatte am Ende Glück, dass es beim Unentschieden blieb. Die Gastgeber hatten folgende Chancen: 53. scharfe Freistoßeingabe von Hesse an alle vorbei; 58. Janek soll Hesse im Strafraum gefoult haben; Schiedsrichter Petzka zeigte auf den Punkt und Eschner verwandelte sicher ( ein höchst umstrittener Elfmeter ); 62. Direktschuss über das Tor; 75. Baatz läuft von der Mittellinie allein auf das Tor-Eric rettet glänzend; 78. Kopfball aus Nahdistanz über das Tor; 90. gefährlicher Konter-Eric rettet; 90.+2 Glanztat Eric, "Eisbär Junior" wehrt den Nachschuss im Liegen ab. Aber auch der VfB hatte einige Chancen: 60. Olbricht auf Schäffner-Dessau rettet in höchster Not zur Ecke; 61. Kopfball "Raui" nach Ecke-ein Dessauer Feldspieler holt den Ball mit der Hand aus dem Dreiangel-selbst die Gastgeber waren überrascht, dass es kein Elfmeter und keine Rote Karte gab-krasse Fehlentscheidung des Schiedsrichters, obwohl dieser freie Sicht hatte, aus Köln meldete sich leider keiner; 77. Kopfballverlängerung Mosebach nach Ecke-Chidera rettet auf der Linie; 80. Schäffner wird im Strafraum gefoult ( es war die gleiche Situation, wie beim Elfmeter der Gastgeber )-die Pfeife von Schiedsrichter Petzka blieb dieses Mal stumm; 90+1 Kopfball Nowak nach Flanke Schäffner-Dessau klärt in höchster Not. Am Ende ein gerechtes Unentschieden mit einem faden Beigeschmack für den VfB auf Grund der Schiedsrichterentscheidungen. Auf Grund der anderen Ergebnisse kommt damit weder Dessau noch der VfB aus dem Keller raus. Nun gilt es Freitagabend gegen den Tabellenvierten Haldensleben. Kelbra hat heute vom Ergebnis gezeigt, wie es geht. Also wir sehen uns Freitagabend im Friesenstadion!

VfB 1906 Sangerhausen

Bemmann - J.Hetke, D.Schulz, Mosebach, Scholz ( 80. Nowak ), Olbricht, Hildebrandt, Hennig, Ndiiaye ( 69. Kern ), Willer, Schäffner

FSV Barleben

Lenhard - Kühnast ( 90.+1 Zeitz ), Potyka, Göres, Romahn, Mai, Piele ( 89. Buretzek ), Spitzer, Kalkutschke, Grabinski, Goedicke ( 75. Wasylyk )

Schiedsrichter: Lukas Pilz ( Magdeburg ) - David Kawitzke, Felix Lewanschek

Zuschauer: 68

Gelbe Karten: Olbricht, Scholz ( beide VfB ) - Potyka, Goedicke ( beide Barleben )

Gelb-Rote Karten: keine

Rote Karten: keine

Torfolge: 0 : 1 ( 54. Potyka-Foulelfmeter ), 0 : 2 ( 87. Romahn )

Spielbericht: Der VfB hat heute das Punktspiel gegen Barleben unglücklich verloren. In der ersten Halbzeit gab es auf beiden Seiten nur sehr wenige Chancen. Der VfB hatte folgende Chancen: 18. "Ossi" auf Hennig-Schuss von links ging knapp am Tor vorbei; 20. Alleingang Willer-scheitert an Lenhard; 31. Schuss von J. Hetke aus 30 Metern-Torwart lenkt zur Seite. Aber auch die Gäste hatten in der ersten Halbzeit nur drei Chancen: 18. Schuss Kalkutschke aus 18 Metern-knapp übers Tor; 36. Solo Piele durch drei Gegenspieler-Mosebach rettet in höchster Not zur Ecke; 43. Freistoß aus 35 Metern durch Kalkutschke-Maik sicher. In der zweiten Halbzeit hatte der VfB nur zwei Chancen: 46. Direktschuss "Ossi" aus 20 Metern-Barleben klärt zur Ecke; 76. Kopfball Kern aus Nahdistanz-Glanztat Lenhard. Die Gäste hatten bedeutend mehr vom Spiel und auch mehr Chancen:50. Doppelchance Goedicke-erst Fußabwehr "Bemme", dann Schuss vorbei; 53. Piele läuft auf einen VfB Spieler auf, zum Entsetzen der VfB-Fans pfeift der Schiedsrichter Elfmeter und Potyka verwandelt sicher; 66. Schuss Goedicke aus 16 Metern-Maik sicher; 74. Kalkutschke auf Piele-Maik rettet mit Glanztat-Nachschuss über das Tor; 81. Freistoß Kalkutschke aus 18 Metern-Glanztat Maik; 82. Glanztat Maik gegen Potyka; 87. Konter-Pass auf Romahn-Heber über Maik ins Tor. Mit dieser erneuten Niederlage rutscht der VfB das erste Mal in dieser Saison auf einen Abstiegsplatz. Die Schuld für die Niederlage auf den Schiedsrichter zu schieben ( Fehlentscheidung beim Elfmeter ), wäre zu einfach. Der VfB hatte nach vorn viel zu viele Abspielfehler und kaum Durchschlagskraft. Im übrigen fanden sich zum wiederholten Mal keine Abnehmer für die unzähligen Kopfballableger von "Keffke". Nun kommt es am nächsten Samstag zum Abstiegskrimi in Dessau. Hier muss der VfB unbedingt punkten. Auf geht`s VfB!

VfB 1906 Sangerhausen I

Brünoth - D. Schulz ( 57. Kamprath ), Mosebach, Nowak, Kern ( 73. Eisler ), Olbricht, Scholz, Hennig, Hildebrandt, Willer, Schäffner

FC Rot-Weiß Erfurt ( U 19 )

Bärwalde ( 32. Fietz ) - Zoell ( 46. Meier ), Gorges, Gratz, Müller, Erdmann, Kahlef ( 46. Saiz ), Osso, Imrock ( 46. J.-L.Bärwolf ), Yun, Kim

Schiedsrichter: Christian Wesemann - Clemens Wagner, Steven-Henry Burkhardt

Torfolge: 0 : 1 ( 13. Erdmann ), 1 : 1 ( 23. Willer ), 2 : 1 ( 32. Willer ), 2 : 2 ( 47. Meier ), 2 : 3 ( 50. Erdmann ), 3 : 3 ( 54. Hennig ), 3 : 4 ( 66. Erdmann ), 4 : 4 ( 80. Hildebrandt ), 4 : 5 ( 90. Gratz )

Besondere Ereignisse: Der Torwart der Gäste, Tim Bärwalde, verletzte sich in der 1. Halbzeit an der Hüfte bzw. am Becken schwer. Er musste mit dem Krankenwagen in das Krankenhaus gefahren werden. Wir wünschen Tim auf diesem Weg alles Gute und gute Besserung.

SSC Weißenfels

Grün - Beyer, Bettermann, Knothe, Pfannschmidt, Seidel ( 86. Barnickel ), Petrick ( 46. Löbnitz ), Zozulia, Goll, Kronawitt, Purrucker ( 84. Scherbaum )

VfB 1906 Sangerhausen

Bemmann - D. Schulz, Mosebach, Nowak ( 76. Kern ), Scholz, Rauer, Olbricht, Hildebrandt ( 72. Eisler ), Hennig, Willer, Schäffner

Zuschauer: 84

Schiedsrichter: Alrik Luther ( Halle ) - Daniel König, Marius Rösel

Gelbe Karten: Grün, Beyer, Trainer Zimmermann ( alle Weißenfels ) - Rauer, Schäffner, Willer ( alle VfB )

Gelb-Rote Karten: Keine

Rote Karten: Keine

Torfolge: 0 : 1 ( 28. Schäffner ), 1 : 1 ( 37. Purrucker ), 1 : 2 ( 38. Willer ), 2 : 2 ( 46. Purrucker ), 3 : 2 ( 70. Seidel-Foulelfmeter ), 4 : 2 ( 76. Löbnitz )

Spielbericht: Mit einer völlig unnötigen Niederlage endete das Spiel für den VfB in Weißenfels. Leider zeigte der VfB nur in der 1. Halbzeit eine gute Leistung. Die größten Probleme hatten die Gäste mit Carlo Purrucker, der an fast allen gefährlichen Aktionen der Gastgeber beteiligt war. Der beste Spieler des VfB war "Bemme", der noch eine Vielzahl von Chancen der Gastgeber vereitelte. In der ersten Halbzeit gab es nur wenige Chancen auf beiden Seiten. Dabei war der VfB erffektiv. Aus drei Chancen erzielte er zwei Tore. Die Gastgeber hatten in der 1. Halbzeit folgende Chancen: 4. Goll läuft allein auf das Tor zu - Glanztat Maik; 8. Mosebach klärt in höchster Not vor Purrucker; 17. gefährlicher Konter 2 gegen 1-Maik klärt in höchster Not; 37. 1 : 1 Purrucker nach langer Flanke. Der VfB war da effektiver: 23. Konter über Nowak-schliesst zu früh ab; 28. 0: 1 Schäffner im Nachsetzen nach Vorarbeit Willer; 38. 1 : 2 Willer durch Direktschuss nach langer Flanke. In der 2. Halbzeit war der VfB nicht wieder zu erkennen und hatte nur drei Chancen: 53. Riesensolo Willer von der Mittellinie, spielt den Torwart aus, schiesst aus spitzen Winkel an den Pfosten, im Nachsetzen bekommt er den Ball nicht über die Linie; 86. Willer auf Schäffner- Grün rettet in höchster Not; 88. Solo Schäffner-Grün rettet. Die Gastgeber hatten eine Vielzahl von Chancen: 46.Ausgleich Purrucker nach Konter ( ! ), 51. gefährlicher Schuss Purrucker-Maik sicher; 56. Purrucker läuft allein auf das Tor-Glanztat Maik; 60. gefährliche Freistoßflanke Löbnitz-Maik sicher; 63. gefährlicher Konter über Purrucker-Mosebach klärt in höchster Not; 70. Foulelfmeter Seidel zum 3 : 2; 75. Freistoß ans Lattenkreuz; 76. Maik rettet drei Mal ( ! ) ,gegen Purrucker-Löbnitz im Nachschuss zum 4 : 2. Mit dieser Niederlage ist der VfB nun endgültig im Abstiegskampf angekommen. Ab sofort geht es nur noch um den Klassenerhalt. Dies muss der Mannschaft und allen Fans  bewusst sein. Auf geht`s VfB!

SV Kelbra 1920

R. Gurniak - Pybak, N. Steinberg, St. Müller, Steuer, Nosov, T. Steinberg ( 75. Säcker ), Pulz, Matsunaga, L. Gurniak, Nazriev ( 90.+1 Otto )

VfB 1906 Sangerhausen

Bemmann - D. Schulz, Mosebach, Olbricht, J. Hetke, Rauer, Dietze ( 63. Cersovsky ), Nowak, Willer ( 75. Kern ), Hennig, Schäffner

Schiedsrichter: Benjamin Petri ( Irxleben ) - Leon Kocherscheid, Robin Koch

Zuschauer: 451

Gelbe Karten: St. Müller, L. Gurniak ( beide Kelbra ) - D. Schulz, Olbricht ( beide VfB )

Gelb-Rote Karten: Keine

Rote Karten: Keine

Torfolge: 0 : 1 ( 10. Willer ), 1 : 1 ( 15. Nosov ), 2 : 1 ( 45+2 L.Gurniak ), 3 : 1 ( 81. Säcker )

Fazit: Der VfB hat das Derby in Kelbra verdient verloren. Trainer Raik Olbricht schätzte in der MZ, Sangerhausen die Leistung des VfB als schwächste Saisonleistung ein. Nun geht es am nächsten Samstag zum Aufsteiger nach Weißenfels. Hier hat die Mannschaft die Möglichkeit sich zu rehabilitieren. Auf geht`s VfB!

 

Lotto fördert Kegelbahnerneuerung

lotto sachsen anhalt

Kegelbahn zur Eröffnung 1974

01 / 01
Am 11.11.2019 haben die lange geplanten und angkündigten Umbaumassnahmen der Kegelbahn im Sportpark Friesenstadion begonnen. Nach Abschluss der Umbaumassnahmen ist die Kegelbahn wieder für Deutsche Meisterschaften, Landesmeisterschaften und internationale Wettkämpfe zugelassen. Die Umbaumassnahmen sind mit einem großen finanziellen Aufwand verbunden. Ein Grossteil der Kosten werden durch Fördermittel des Landesverwaltungsamtes, der Lotto Toto GmbH Sachsen - Anhalt, aus dem Zukunftsfond des Landkreises Mansfeld - Südharz und vom Kreissportbund erbracht. Der VfB 1906 Sangerhausen e.V. bedankt sich noch einmal auf diesem Weg bei allen Fördermittelgebern. Ausserdem hat der VfB ab heute Eigenleistungen durch seine Stadionmitarbeiter und durch freiwillige Helferinnen und Helfer zu erbringen ( Bitte weiter bei Olaf Glage melden! ). Darüber hinaus hat der VfB einen finanziellen Eigenanteil zu erbringen, der aus dem laufenden Haushalt des VfB nicht zu stemmen ist. Der Verein ruft deshalb alle Mitglieder, alle Sponsoren und alle Fans ( nicht nur die Fans des Kegelsportes ) auf, den VfB bei der Erbringung des finanziellen Eigenanteiles beim Umbau der Kegelbahn zu unterstützen. Ihr könnt einen Betrag Eurer Wahl auf das folgende Spendenkonto bei der Kreissparkasse Mansfeld - Südharz überweisen: IBAN: DE 80 8005 5008 0601 0020 24. Der VfB bedankt sich schon im voraus bei allen Spenderinnen und Spender. Nur gemeinsam sind wir stark! Gut Holz! Auf geht`s VfB! Spendenquittungen werden durch den VfB erstellt!

VfB Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Vorlage HP

• 23.04. – 26.04.2019 (4 Tage)
• 11.07. – 14.07.2019 (4 Tage Feuerkuppe)
• 05.08. - 09.08.2019 (5 Tage)
Informationen zu den Feriencamps 2019 erhalten Sie im Sportbüro des VfB!!!

Liveticker Verbandsliga

... lade FuPa Widget ...
VfB 1906 Sangerhausen auf FuPa

Liveticker Ladesklasse 6

... lade FuPa Widget ...
VfB 1906 Sangerhausen II auf FuPa

Fussball aktuell

... lade Modul ...
VfB 1906 Sangerhausen auf FuPa

Besucher ab 1.02.2019

HeuteHeute641
Diese WocheDiese Woche6985
MonatMonat7701
GesamtGesamt216857
Gäste 210

Aktuelles Spielplakat

1.Männer Tabelle

... lade FuPa Widget ...
VfB 1906 Sangerhausen auf FuPa

Die Macht der Berg- und Rosenstadt