VfB 1906 Sangerhausen I

Bemmann - D. Schulz, Sonnenberg ( 46. Gerhardt ), Worch, J. Hetke, Olbricht, Hildebrandt ( 87. Eisler ), Dietze ( 70. Nowak ), Schäffner, G. Schneider ( 16. T. Hetke )

SSC Weißenfels

Arendt - Gomes, Schumann, Shoshi, Knothe, Baro ( 64. Goll ), Sauter ( 72. Seidel ), Löbnitz, Romero, Stanzel, Silla ( 77. Knothe )

Zuschauer: 117

Schiedsrichter: Benjamin Petri ( Irxleben ) - Christopher Große Lüttchendorf ), Marcel Meier ( Cracau )

Gelbe Karten: D. Schulz, J. Hetke ( beide VfB )

Gelb-Rote Karten: Keine:

Rote Karten: Keine

Torfolge: 0 : 1 ( 27. Baro ), 0 : 2 ( 43. Silla ), 0 : 3 ( 60. Romero )

Spielbericht: Mit einer Niederlage endete heute das Heimspiel des VfB gegen Weißenfels. Dabei enttäuschte die Mannschaft kämpferisch nicht, begünstigte aber durch individuelle Fehler die ersten beiden Tore der Gäste. Dabei war die Niederlage teuer erkauft. Janek erhielt die 10. Gelbe Karte und ist damit in Wolfen gesperrt  Und Gabriel und Tristan verletzten sich auch noch. Ob Gabriel und Tristan am Samstag wieder einsetzbar sind, steht noch nicht fest. Schon in der 1. Halbzeit hatten die Gäste mehr Chancen: 4. Riesenchance Baro-spielt "Bemme" aus-Max rettet auf der Linie; 17. Tristan rettet in höchster Not gegen Silla; 27. Fehlpass VfB-Sauter dazwischen-scheitert an "Bemme"-Baro hebt den Ball ins Tor:; 35. "Bemme" rettet vor Baro; 42. Freistoß Shoshi-"Bemme" sicher; 43. "Bemme" rettet gegen Baro-danach wird die Abwehr schwindlig gespielt- Silla 0 : 2;  44. Abwehrfehler VfB-"Bemme" rettet gegen Sauter. Aber auch der VfB hatte in der 1. Halbzeit einige Chancen: 19. Flanke "Dietzer" Kopfball Tom über das Tor; 45. Solo "Kevke"-gute Flanke-fast Eigentor; 45.+1 Flanke Tom-"Kevke"hämmert den Ball aus Nahdistanz an die Latte. Auch in der 2. Halbzeit hatten die Gastgeber einige Chancen, schossen aber kein Tor: 61. Freistoß Tom über das Tor; 65. Freistoß "Dietzer" knapp am Dreiangel vorbei; 71. Direktschuss Janek über das Tor; 78. Heber "Kevke" auf Niklas-verstolpert allein vor dem Tor; 80. Gute Kombination bis in den Strafraum-Foul an "Kevke"-kein Elfmeter. Die Gäste hatten auch in der 2. Halbzeit die klareren Chancen: 47. "Bemme" rettet in höchster Not gegen Baro; 52. Kopfball Baro-"Bemme" sicher; 58. Nach Ping Pong im Strafraum schiesst Silla über das Tor; 60. Konter über mehrere Stationen ( Kein Abseits ) 0 : 3; 62. Riesenchancen für Baro und Silla vergeben; 84. Konter der Gäste-VfB Spieler bleiben stehen-"Bemme" lenkt den Ball an die Latte; 86. Schuss Knothe aus 18 Metern-Glanztat "Bemme"; 88. "Bemme" und Danny retten zwei Mal gegen Knothe und Goll. Am Ende ein verdienter Sieg der Gäste. Leider hat der VfB seine Chancen nicht genutzt. Nun geht es am Sonnabend nach Wolfen. Auf geht`s VfB!

 

SV Eintracht Elster

Heidel - Wojciechowski, Schüler ( 67. Könnecke ), Clemens, Plewa ( 67. Kase ), Schultz ( 67. Schramm ), Dauter, Bormann, Jürgen, Pöllmann, Ferigo ( 67. Thauer )

VfB 1906 Sangerhausen I

Brünoth - Kern, D. Schulz, Ibold, J. Hetke, Olbricht, Dietze, Hildebrandt, Schäffner, Glage, G. Schneider ( 85. Eisler )

Zuschauer: 85

Schiedsrichter: Jens Rosenbaum  - Adrian Krenz, Steffen Petrak ( alle Halle )

Gelbe Karten: D. Schulz, Olbricht, J. Hetke ( alle VfB )

Gelb-Rote Karten: Keine

Rote Karten: Keine

Torfolge:  1 : 0 ( 18. Ferigo ), 2 : 0 ( 29. Ferigo ), 3 : 0 ( 55. Plewa ), 4 : 0 ( 62. Wojciechowski ), 5 : 0  ( 66. Plewa ), 6 : 0 ( 71. Thauer )

Mit einer derben Klatsche endete für den VfB heute der Ausflug nach Elster. Die Spieler haben am Mittwoch, den 11.05.2022 ab 19.00 Uhr im Friesenstadion die Möglichkeit der Wiedergutmachung. Dann geht es gegen den Spitzenreiter Weißenfels.

 

VfB 1906 Sangerhausen I

Brünoth - J. Hetke, Kern ( 90.+1 Eisler ), Worch, D. Schulz, Hildebrandt, Dietze ( 46. Olbricht ), Scholz ( 74. Mosebach ), Weick, G. Schneider ( 61. Sonnenberg ), Schäffner

SV Dessau 05

Zschiesche - Wallach ( 52. Sparfeld ), Horvath, Aldawoud, Mieth ( 60. Thomas ), Barabasch, Eschner, Römer ( 82. Kupka ), Chidera, mertes ( 74. Müller ), Berndt ( 71. Pratsch )

Zuschauer: 71

Schiedsrichter: Felix-Benjamin Schwermer ( Leipzig ) - Christian Petzka, Sven Wunderlich ( beide Halle )

Gelbe Karten: Weick, Mosebach ( beide VfB ) - Zschiesche, Pratsch ( beide Dessau )

Gelb-Rote Karten: Keine

Rote Karten: Keine

Torfolge: 1 : 0 ( 30. Schäffner ), 2 : 0 ( 68. Schäffner-Foulelfmeter ), 2 : 1 ( 76. Pratsch ), 3 : 1 ( 89. Schäffner )

Mit diesem verdienten Sieg verbesserte sich der VfB auf den fünften Platz in der Meisterrunde der Verbandsliga. Überragend dabei der dreifache Torschütze "Kevke". Einzelheiten zum Spiel findet Ihr heute unter www.fupa.net .Nun geht es am nächsten Sonntag auf den weiten Weg nach Elster. Ein großes Lob und ein großes Dankeschön an Niklas Strasser von der B-Jugend des VfB, der den abwesenden Stadionsprecher souverän vertreten hat.

BSV Halle-Ammendorf

Guth - Meyer ( 73. Große ), Mustapha, Sachs, Frohne ( 62. Saul ), Cramer, Keitel, Mock, Schmitz, Schöneck ( 46. de Sousa Cheia, 78. Klarner ), Wehlert

VfB 1906 Sangerhausen I

Brünoth - J. Hetke, Mosebach ( 46. Scholz ), Ibold, Worch, Kern, Hildebrandt, Dietze ( 68. Weick ), Schäffner, Glage, G. Schneider ( 86. Nowak )

Zuschauer: 111 ( darunter 30 aus SGH-Danke für Eure Unterstützung )

Schiedsrichter: Benedict Ohrdorf ( bebertal ) - Daniel Feist ( Magdeburg ), Marco Uhlmann ( Olvenstedt )

Gelbe Karten: Cramer ( Ammendorf ) - Mosebach, J. Hetke ( beide VfB )

Gelb-Rote Karten: Keine

Rote Karten: Keine

Torfolge: 1 : 0 ( 13. Sachs ), 2 : 0 ( 27. Schöneck ), 3 : 0 ( 33. Mock ), 4 : 0 ( 34. Schöneck ), 5 : 0 ( 38. Frohne ), 5 : 1 ( 45. Schäffner ), 5 : 2 ( 57. Scholz ), 5 : 3 ( 66. Glage-Handelfmeter ), 5 : 4 ( 78. Ibold )

Spielbericht:

In einem spektakulären Spiel unterlag der VfB heute Abend in Ammendorf mit 4 : 5. Am Ende fehlten 2-3 Angriffe des VfB oder in der 93. Minute etwas Mut bei Schiedsrichter Ohrdorf, aber er pfiff den zweiten Strafstoß für den VfB nicht ( Philipp wurde im Strafraum klar gefoult ). Am Ende war aber der Schiedsrichter nicht Schuld an der Niederlage, sondern eine unterirdische Viertelstunde vom VfB zwischen der 25. und 40. Minute. In der ersten Viertelstunde war das Spiel verteilt zwischen den Strafräumen. Mit der ersten guten Aktion gingen die Gastgeber in Führung. Ein Pass in die Tiefe verwandelte Sachs sicher zum 1 : 0. Dann leistete sich der VfB haarsträubende Abwehrfehler ( Abwehrspieler schlägt über den Ball, Eric lässt einen harmlosen Ball prallen, bei ruhenden Bällen werden die Gegenspieler nicht gedeckt ). Dies führte dazu, dass Ammendorf zwischen der 27. Minute bis zur 38. Minute von 1 : 0 auf 5 : 0 erhöhte. Trotzdem hatte der VfB auch in der 1. Halbzeit schon Chancen ( 22. Fehler Amme in der Abwehr-Großchance Schneider aus 12 Metern vorbei; 40. Freistoß "Calli" aus 16 Metern-Glanztat Guth; 43 Direktschuss Schneider-knapp vorbei; 45. Knaller "Kevke" aus 10 Metern-5 : 1. In der 2. Halbzeit hatten die Gastgeber nur wenige Chancen ( 48. de Sousa Cheia läuft allein auf das Tor-Eric rettet; 60. Freistoß von aussen-Kopfball aus Nahdistanz über das Tor; 82. Chris Klarner läuft allein auf das Tor zu-Eric rettet-Chris erhält die 2. Chance-Max rettet-der Ball geht an die Latte und springt von dort auf die Torlinie ). Ansonsten war es ein einziger Sturmlauf des VfB ( 57. Mika im Nachsetzen-5 : 2; 66. Handelfmeter Philipp-sicher zum 5 : 3; 71. Riesenchance Niklas aus Nahdistanz-schwacher Abschluss; 78. Freistoß Bruno-"Calli" im Nachsetzen 5 : 4; 89. Solo Bruno-Schuss aus 18 Metern-Guth sicher; 92. Freistoß Bruno-Kopfball VfB-Guth im Nachfassen; 93. kein Elfmeter für VfB-siehe oben ). Am Ende waren die VfB-Fans doch nicht unzufrieden. Nach einem 0 : 5 noch solch eine Reaktion zu zeigen, ist aller Ehren wert. Die VfB-Spieler müssen aber endlich beherzigen, dass ein Spiel 90 Minuten mit Nachspielzeit dauert und nicht 75 Minuten mit Nachspielzeit. Nun geht es am 30.04.2022 um 15.00 Uhr im Friesenstadion gegen Dessau.

VfB 1906 Sangerhausen I

Brünoth - J. Hetke, Worch, Ibold, D. Schulz, Sonnenberg ( 77. Nowak ), Hildebrandt, Kern, Weick, Schäffner, G. Schneider ( 55. Dietze )

SV 1890 Westerhausen

Klötzer, Hey, Hägemann, Kolzenburg ( 73. Vargas ), Salis, D. Neumann ( 77. Köhler ), Bäcker ( 62. Stockhaus ), Roldan Arias ( 69. Brahmann ), Franceschi, Zimmermann, de Sousa Bonfim ( 73. Schmidt )

Zuschauer: 110

Schiedsrichter: Lukas Pilz ( Halle ) - Gendrick Ächtner ( Gröpzig ), Moritz Winter ( Sargstedt )

Gelbe Karten: Sonnenberg, J. Hetke, Weick ( alle VfB )

Gelb-Rote Karten: Keine

Rote Karten: Keine

Torfolge: 0 : 1 ( 36. Neumann ), 0 : 2 ( 41. de Souza Bonfim ), 0 : 3 ( 45. Neumann ), 0 : 4 ( 57. Roldan Arias ), 0 : 5 ( 77. Schmidt ), 0 : 6 ( 80. Franceschi ), 0 : 7 ( 88. Schmidt )

Spielbericht: Mit einem Debakel endete heut das dritte Punktspiel gegen Westerhausen in dieser Saison. Dabei war der VfB bis zum 0 : 1 noch gleichwertig und hatte folgende Chancen: 3. Riesensolo von Bruno-Rückpass wird vom VfB verstolpert; 20. weiter Ball aufNiklas-allein vor dem Tor-Klötzer rettet; 25. Direktschuss "Kevke" aus 18 Metern über das Tor; 32. Schuss Niklas aus 16 Metern-Klötzer im Nachfassen; 35. Schuss Bruno aus 25 Metern knapp vorbei. Die Gästehatten auch einige Chancen vor dem 0 : 1: 8. Kopfball Hey aus Nahdistanz nach Ecke über das Tot; 16. Kopfball nach Ecke aus Nahdistanz-Eric sicher; 28. Freistoß Kolzenburg-Eric hält mit dem Knie. Nach dem 0 : 3 zerfiel dann der VfB. Die Spieler ergaben sich fast alle ihrem Schicksal. Nur Eric verhinderte mit einigen Glanztaten ( 51. + 53. jeweils gegen de Souza Bonfim; 75. Kopfball Hey ) das es nicht zweistellig wurde. Alles in allem war es ab der 36. Minute keine verbandsligawürdige Leistung!  Am Freitagabend hat die Mannschaft in Ammendorf die Chance zur Rehabilitation!

VfB 1906 Sangerhausen I

Brünoth - J. Hetke, Worch, Ibold, Hildebrandt, Kern ( 84. G. Schneider ), Sonnenberg ( 62. D. Schulz ), Olbricht, Dietze ( 71. Scholz ), Weick, Schäffner

Haldensleber SC

Switala - Duda, Mäde, Kaschlaw, Stadler, Ebel ( 50. Heise ), von Ameln, Zimmermann ( 72. Müller ), K. Hevekerl ( 62. D. Hevekerl ), Thieke, Hüttl ( 80. Krause )

Zuschauer: 136

Schiedsrichter: Felix-Benjamin Schwermer ( Leipzig ) - Daniel Fritzsche ( Bitterfeld-Wolfen ), Toni Pulst ( Zöschen )

Gelbe Karten: Sonnenberg, Scholz, G. Schneider ( alle VfB ) - Mäde, Ebel, von Ameln ( alle Haldensleben )

Gelb-Rote Karten: Keine

Rote Karten: Keine

Torfolge: 1 : 0 ( 63. Kern ), 1 : 1 ( 89. von Ameln )

Spielbericht:

In einem rassigen Verbandsligapunktspiel trennten sich der VfB und die Gäste aus Haldensleben am Donnerstagabend unentschieden. Beide Mannschaften schenkten sich bis zum Schluss nichts und wollten beide den Sieg. Wie schon gegen Bitterfeld-Wolfen fiel das Gegentor der Gäste kurz vor Schluss. In der 1. Halbzeit hatten die Gastgeber folgende Chancen: 3. Flanke "Calli"-Kopfball "Kevke" knapp vorbei; 4. Flanke Janek-"Kevke" fliegt knapp am Ball vorbei; 10. Direktschuss Niklas knapp vorbei; 25. Direktschuss "Calli" aus 10 Metern nach Ecke-knapp vorbei; 26. Flügellauf Sonnenberg-präziser Rückpass auf "Dietzer"-Direktschuss aus 10 Metern über das Tor; 38. Solo Janek-Schuss aus 10 Metern-Switala im Nachfassen. Auch die Gäste hatten in der 1. Halbzeit einige Chancen: 13. Thieke läuft allein auf das Tor-Eric rettet; 21. Freistoß Kaschlaw-Eric sicher; 31. VfB vertändelt den Ball-Schuss Thieke über das Tor; 32. Flanke Thieke auf die Latte; 33. Riesenchance Thieke nach einer Ecke-Glanztat Eric. So ging es mit einem 0 : 0 in die Kabine. Auch in der 2. Halbzeit wogte das Spiel hin und her und beide Mannschaften hatten Chancen. Der VfB hatte folgende Chancen: 55. Freistoß Bruno aus 20 Metern ans Aussennetz; 63. Bruno startet ein Riesensolo, spielt mehrere Gegenspieler schwindlig-präziser Querpass und Niklas schiesst zum 1 : 0 ein; 82. Freistoß "Kevke" aus 23 Metern-Faustabwehr Switala; 85. Riesenchance Bruno nach Konter-Schuss vorbei; 90.+3 Direktschuss Scholz nach Ecke-Switala sicher. Die Gäste beteiligten sich auch weiter am Spiel: 60. Doppelchance-erst rettet "Calli"-dann klärt ein VfB-Spieler auf der Linie; 67. Freistoß Mäde aus 22 Metern-Eric klärt zur Ecke; 89. Pass in die Tiefe auf von Ameln- Schuss in die lange Ecke zum 1 : 1 ( Torschütze war nicht im Abseits-kam von "hinten" ); 90. Riesenchance bei Konter-Eric wird an der Mittellinie ausgespielt-VfB rettet anschliessend mit mehreren Spielern in höchster Not. Am Ende für den VfB etwas unglücklich wegen des späten Gegentores, aber wohl doch ein gerechtes Ergebnis. Nun geht es am Ostermontag um 14.00 Uhr im Friesenstadion gegen Westerhausen. Also wir sehen uns am Montag im Friesenstadion! Auf geht`s VfB!

VfB 1906 Sangerhausen I

Brünoth - J. Hetke, Worch, Mosebach, D. Schulz ( 85. Herbach ), Kern, Sonnenberg, Weick, Dietze, Eisler ( 68. Nowak ), Schäffner

1. FC Bitterfeld-Wolfen

Uhlmann - Lorenz, Elflein, Anton, Riediger ( 73. Weimann ), Englich, Grunert, Hoffmann, Eberhard ( 56. Krogmann ), Potapenko ( 85. Stawiarski ), Kirst

Zuschauer: 129

Schiedsrichter: Max Grünwoldt ( Leipzig ) - Niklas Schimpf ( Großgräfendorf ), Marco Mollenhauer ( Tollwitz )

Gelbe Karten: Weick, Eisler ( beide VfB ) - Englich ( Bitterfeld-Wolfen )

Gelb-Rote Karten: Keine

Rote Karten: Keine

Torfolge: 0 : 1 ( 15. Grunert ), 1 : 1 ( 23. Weick ), 1 : 2 ( 28. Eberhardt ), 2 : 3 ( 89. Kirst )

Spielbericht:

Die Mannschaft von Trainer Olaf Glage war zum Spiel in Weißenfels nicht wieder zu erkennen. Spielerisch und kämpferisch war der VfB mindestens zwei Klassen besser. Die Gäste waren abgezockter und schossen kurz vor Schluss den nicht unverdienten Siegtreffer. In der 1. Halbzeit gab es auf beiden Seiten viele Chancen, die dann auch zum Halbzeitstand von 2 : 2 führten. Der VfB hatte folgende Chancen: 3. Freistoß "Kevke" aus 18 Metern-Torwart sicher; 23. "Kevke" auf Bruno-Schuss aus 18 Metern platziert ins Eck 1 : 1; 29. Heber Eisler-Torwart lenkt zur Ecke; 32. Direktschuss "Dietzer" aus 20 Metern-Torwart lenkt zur Ecke; 43. "Dietzer" auf "Kevke" Fernschuss aus 25 Metern wird abgefälscht zum 2 : 2; 44. Solo Bruno-spielt 3 Spieler aus-Glanztat Uhlmann. Die Gäste gingen schon mit ihrem ersten vernünftigen Angriff in Führung-links läuft ein Gästespieler bis zur Grundlinie-präzise Eingabe vor das Tor-Grunert schiesst an den Pfosten-vom Rücken von Eric springt der Ball ins Tor. Es gab aber noch weitere Chancen für die Gäste: 20. Eric rettet vor Eberhardt; 28. Eric versucht gegen Eberhardt zu retten-Pressschlag-im Nachschuss fällt das 1 : 2; 30. Flachschuss Grunert-Janek lenkt zur Ecke; 36. Potapenko läuft bis zur Grundlinie-"Dietzer" rettet in höchster Not; 40. Riediger auf Potapenko-allein vor dem Tor-Glanztat Eric. In der zweiten Hälfte hielt der VfB noch ungefähr bis zur 70. Minute mit. Dann war aber einigen Spielern der Trainingsrückstand anzusehen. Der VfB hatte noch zwei gute Aktionen: 72. Freistoß "Dietzer" aus  20 Metern knapp über das Tor; 74. Bruno läuft allein auf das Tor scheitert aber an Uhlmann. Die Gäste hatten bedeutend mehr Chancen: 57. Konter über Kirst-klaase Eingabe-Schuss aus zwei ( ! ) Metern-VfB rettet zur Ecke; 70. Freistoß aus 35 Metern durch Krogmann-knapp vorbei; 75. Kopfball aus Nahdistanz-Glanztat Eric-Nachschuss rettet Danny auf der Linie; 78. Schuss Kirst aus 20 Metern-knapp über das Tor; 83. VfB rettet wieder auf der Linie; 88. Glanztat Eric bei Schuss aus Nahdistanz; 89. Freistoß VfB in der generischen Hälfte wird abgewehrt-die Gäste fahren einen Konter aus dem Lehrbuch und Kirst vollendet. Am Ende fielen die VfB-Spieler enttäuscht auf den Boden. Sie müssen sich aber nichts vorwerfen. So lange die Kraft reichte, haben sie mit einer Spitzenmannschaft der Verbandsliga gut mitgehalten. Am Ende fehlten wenige Minuten am Punktgewinn. Nun gilt es am Gründonnerstag um 19.00 Uhr im Friesenstadion gegen Haldensleben.

frank300x

SSC Weißenfels

Arendt - Gomes, Schumann, Knothe, Baro, Sauter ( 69. Stanzel ), Löbnitz, Cabral, Romero, da Cunha Dias ( 87. Weber ), Silla

VfB 1906 Sangerhausen

Brünoth - Scholz, Schulz ( 62. Eisler ), Worch, J. Hetke, Kern, Olbricht, Weick, Dietze, Schäffner, Glage

Zuschauer: 66 ( darunter 6 aus SGH )

Schiedsrichter: Nick Kahlert - Dominic Stamm, Christian Petzka

Gelbe Karten: Knothe, Cabral ( beide Weißenfels ) - Brünoth, Olbricht, J. Hetke, Worch ( alle VfB )

Gelb Rote Karten: Keine

Rote Karten: Keine

Torfolge: 1 : 0 ( 10. Löbritz ), 2 : 0 ( 41. Baro ), 3 : 0 ( 57. da Cunha Dias ), 4 : 0 ( 72. da Cunha Dias ) 4 : 1 ( 88. Schäffner )

Besondere Vorkommnisse: Die Gastgeber wechselten in der 87. Spielminute Jonas Weber ein. Dieser stand bei Spielbeginn nicht auf der Spielberechtigungsliste der Gastgeber, war somit nicht spielberechtigt ( Siehe Extra Vermerk auf der Internetseite ). Die Wertung des Spieles wird nunmehr durch das Sportgericht erfolgen. Warten wir die Entscheidung des Sportgerichtes ab.

Spielbericht: Das erste Spiel in der Meisterrunde hatte der VfB eigentlich verdient verloren. Die Gastgeber waren dem VfB in fast allen Belangen, vor allem in der 2. Halbzeit, überlegen. In der 1. Halbzeit hatten auch die Gäste einige Chancen: 17. "Kevke" auf Philipp-Schuss aus 20 Metern am Dreiangel vorbei; 23. "Kevke" wird im Strafraum gefoult-kein Elfmeter; 25. Freistoß Bruno auf "Kevke"-Schuss ans Außennetz; 28. direkter Freistoß Bruno aus 25 Metern ans Außennetz; 30. Fehlpass Weißenfels auf Philipp-dieser spielt den Torwart aus und schiesst einen Spieler der Gastgeber auf der Torlinie an. Die Gastgeber gingen mit einem direkt verwandelten Freistoß in Führung. Vorausgegangen war eine Rettungstat von Eric mit der Hand ausserhalb vom Strafraum. Die Gelbe Karte war eigentlich die falsche Karte. Dann gab es noch einige Chancen für die Gastgeber: 13.Max rettet in höchster Not-fast Eigentor; 16. Flügellauf Baco-scharfe Eingabe-keiner da; 19. Konter über Silla-Max klärt zur Ecke; 34. Romero spielt zwei Spieler aus-Max rettet in höchster Not; 41. Konter über Baco-Ball schon abgewehrt-der Ball kommt wieder zu Baco 2 : 0; 45. Abwehr des VfB völlig offen-Silla schiesst aus 10 Metern vorbei. In der zweiten Halbzeit waren weiterhin einige Spieler für den VfB zu schnell. Beide Tor fielen nach dem gleichen Muster Baco spielt die VfB-Abwehr schwindlig- Querpass auf da Cunha Dias - Tor aus Nahdistanz. Es gab auch noch weitere Chancen für die Gastgeber: 70. Konter über links-gute Eingabe-großes Durcheinander in der Abwehr; 75. Doppelchance aus Nahdistanz; 89. Glanztat Eric: Der VfB kam nur zwei Mal gefährlich vor das Tor der Gastgeber: Solo Bruno-Pass auf "Dietzer"-Torwart rettet; 88. Bruno auf "Dietzer"- Torwart lässt den Schuss prallen-"Kevke" zum 1 : 4. Am Ende war es eine der schwächeren Spiele des VfB in dieser Saison. Wir müssen nun die Entscheidung des Sportgerichtes abwarten. Am nächsten Freitag ab 18.30 Uhr können sich die Spieler im Friesenstadion gegen Bitterfeld-Wolfen rehabilitieren. Also kommt zum Anfeuern! Auf geht`s VfB!

... lade FuPa Widget ...
VfB 1906 Sangerhausen auf FuPa

VfB Vereins- Feriencamp

Fereienfreizeit 2022

Termine VfB Vereins- Ferienfreizeit 2022

  1. Vom 14.02. bis 18.02.2022 in Sangerhausen - Jahrgang 2015 bis 2011
  1. Vom 11.04. bis 14.04.2022 in Sangerhausen - Jahrgang 2011 bis 2012       Anmeldeformular pdf
  1. Vom 18.07. bis 22.07.2022 in Sangerhausen – Jahrgang 2010 bis 2014      Anmeldeformular pdf
  1. Vom 25.07. bis 29.07.2022 Feuerkuppe (noch zwei Plätze frei)
  1. Vom 08.08. bis 12.08.2022 in Sangerhausen – Jahrgang 2010 – 2014        Anmeldeformular pdf

Anmeldeformulare können auf der Homepage des VfB Sangerhausen runtergeladen werden.

Informationen zu den Feriencamps 2022, Anmeldeformulare und Informationen erhalten Sie im Sportbüro des VfB und bei den Trainern!!

 

Verein

 

Jetzt VfB Mitglied werden

vfb alle 1300x580

Gleich anmelden &  Vorteile sichern

Vereinsspielplan

... lade Modul ...
VfB 1906 Sangerhausen auf FuPa

Aktuelles Spielplakat

VfB Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Besucher ab 1.02.2019

HeuteHeute147
Diese WocheDiese Woche742
MonatMonat13325
GesamtGesamt598586
Gäste 28

1.Männer Tabelle

... lade FuPa Widget ...
VfB 1906 Sangerhausen auf FuPa

Die Macht der Berg- und Rosenstadt