Liveticker Verbandsliga

... lade FuPa Widget ...

VfB 1906 Sangerhausen auf FuPa

VfB 1906 Sangerhausen I

Brünoth - D. Schulz, Olbricht, Sylla, Scholz, J. Hetke ( 64. Dietze ), Fuhrmann ( 70. Gerhardt ), Rauer, Hildebrandt, Schäffner, Ibold ( 90.+2 Nowak )

BSV Halle-Ammendorf

Guth - Meyer ( 60. Keitel ), Mustapha, Sachs, Kolle ( 60. Mock ), Parthier, Renner, Wagner, Sieber, Schöneck, Wehlert

Zuschauer: 198

Schiedsrichter: Lukas Pilz ( Magdeburg ) - Dustin Neumann ( Staßfurt ), Marcel Meier ( Cracau )

Gelbe Karten: D. Schulz, Ibold, J. Hetke ( alle VfB ) - Ammendorf keine

Gelb - Rote Karten: Keine

Rote Karten: Keine

Tore: Fehlanzeige

Spielbericht: Mit einem torlosen Remis endete heute die Hitzeschlacht des VfB gegen Ammendorf.  Nach neun Niederlagen hintereinander gab es für den VfB wieder einmal einen Punktgewinn gegen Ammendorf. Gegenüber dem Spiel in Wernigerode gab es nur eine Änderung. "Fuhre" rückte für Nowak in die Startelf und Sylla begann gleich in der Verteidigung. Anfangs spielte der VfB mit einer Doppelspitze ( "Rondo" und "Calli" ). In der zweiten Halbzeit war "Calli" vorn allein auf weiter Flur. Der VfB begann wie die Feuerwehr und überraschte damit die Gäste ( 20 Sekunden Schuss "Calli" aus 8 Metern-Guth lenkt zur Ecke; 4. Schuss "Calli" knapp vorbei ). Dann übernahmen die Gäste das Zepter ( 10. Riesenchance Wehlert aus Nahdistanz-Eric rettet auf der Linie; 12. Schuss Schöneck aus 5 Metern - knapp vorbei; 13. Lattenkopfball aus Nahdistanz; 27. Direktschuss Wagner nach einer Ecke-über das Tor; 45. zwei Riesenchancen von Kolle-erst Glanztat Eric, dann Rettung auf der Linie ). Der VfB hatte noch zwei Chancen in der 1. Halbzeit ( 30. mehrere Schüsse  auf das Tor nach einer Ecke-war da ein Handspiel der Gäste? Es gab keinen Elfmeter; 37. "Calli" auf "Raui"-war allein durch-Schiedsrichter pfeift Vorteil ab ). In der 2. Halbzeit hatten die Gäste zunächst einige Chancen ( 48. Solo Sachs-scharfe Eingabe-"Eisbär Junioir rettet in höchster Not; 70. Schuss Mustapha aus 20 Metern-Eric sicher; 74. Abseitstor der Gäste-Sachs schiesst auf das Tor-ein Spieler in Abseitsstellung schiebt den Ball in das Tor-der Ball wäre auch so in das Tor gegangen-hier hatte der VfB großes Glück ). Ab der 75. Minute konnte sich der VfB wieder etwas befreien und setzte einige Nadelstiche ( 76. Konter VfB-"Calli" und ein weiterer Spieler verstolpern; 79. Pass D.Schulz auf "Calli"-Schuss über das Tor; 84. Riesensolo Mika vom eigenen Strafraum bis zum gegnerischen Strafraum-leider kein Abnehmer; 89. langer Pass auf "Calli"-Torwart rettet ). Am Ende gab es vor zahlreichen Zuschauern ( Wann hatten wir das letzte Mal soviel Zuschauer? - Soran weiss es sicher. ) einen verdienten Punktgewinn für den VfB. Die Gäste konnten ihr Ecken - und Chancenplus nicht nutzen. Der VfB gab kämpferisch bei sicher weit über 30 Grad auf dem Platz alles. Hildebrandt, D.Schulz und "Eisbär Junior" ragten noch heraus. Die Mannschaft muss in den nächsten Spielen aber konsequenter nach vorn spielen. Für beide Männermannschaften geht es am Samstag im Pokal weiter; die 1. Mannschaft um 16.00 Uhr in Brachstedt und die 2. Mannschaft um 15.00 Uhr in Riestedt.

 

FC Einheit Wernigerode

Schmidt - Wersig, Raue, Marco, Farwig, Rogacki, Galeza, Hildach, Hess ( 46. Niehoff ), Stammer ( 67. Riemann ), Staat ( 84. Dannhauer ), Semmer

VfB 1906 Sangerhausen

Brünoth - D. Schulz, Olbricht, Nowak ( 72. Dietze ), Rauer, Hildebrandt, J.Hetke, Scholz, Schäffner, Sylla, Ibold

Schiedsrichter: Michael Damke ( Gardelegen ) - Marco Peters ( Langenapel ), Cederic Camehl ( Diesdorf )

Zuschauer: 374 ( darunter etwa 40 aus SGH ! )

Gelbe Karten: Wersig ( Wernigerode ) - Rauer, Nowak, Scholz ( alle VfB )

Gelb - Rote Karten: Keine

Rote Karten: Farwig ( Wernigerode - 89. nach Notbremse an der Mittellinie )

Torfolge: 0 : 1 ( 63. Ibold ), 1 : 1 ( 65. Staat )

Spielbericht.

Mit einem hochwichtigen Punkt kehrte der VfB heute aus Wernigerode zurück.Dabei begann der VfB mit einer Dreierkette ( Schulz, Olbricht, Nowak ) und zwei Spitzen ( Sylla, Ibold ), Nach der Auswechselung von Nowack ging Sylla ( ! ) in die Dreierkette und "Keffke" wurde zweite Spitze. Für den VfB war es vor allem in der ersten Halbzeit und in der zweiten Halbzeit bis zur 70. Minute eine Abwehrschlacht. "Raui" hatte ja in der MZ die Parole ausgegeben, der VfB wird sich in allen Spielen mit Händen und Füßen wehren. Dies setzte die Mannschaft schon im ersten Spiel in die Tat um. Trotzdem hatten die Gastgeber Chancen in Hülle und Fülle ( 6. scharfe Flanke von links-Eric sicher; 7. Lattenkracher von Stammer aus 25 Metern; 13. Kopfball Hess nach Ecke aus Nahdistanz-Eric sicher; 15. Staat über rechts durchgebrochen-Schuss knapp vorbei; 19. Schuss Semmer aus 15 Metern-Eric sicher; 22. fast Eigentor von "Rondo" per Kopf; 30. Kopfball Hess nach Freistoß-knapp vorbei; 31. Eingabe Semmer-Direktschuss Hildach aus 12 Metern übers Tor; 37. Riesenchance Galeza-allein vor dem Tor-knapp vorbei ). In der ersten Halbzeit setzte der VfB trotzdem einige Nadelstiche ( 5. Gute Flanke von Janek von links-alle verpassen; 10. Sylla im Strafraum durchgebrochen, wird bedrängt und fällt-kein Strafstoß; 45. gefährliche Ecke Nowak ). In der 2. Halbzeit gab es in der 47. Minute einen Freistoß durch Hildach aus 22 Metern; aber Eric zeigte eine Glanztat. In der 51. Minute rettete der überragende "Eisbär Junior" in höchster Not zur Ecke. In der 58. Minute gab es eine gefährliche Flanke von Semmer. Der Ball trudelt aber nur quer durch den Strafraum. Dann kam der VfB auf. Zunächst köpfte "Rondo" nach einem Freistoß aus Nahdistanz über das Tor. Nur fünf MInuten später spielte Patrick den besten Pass seiner Laufbahn in die Tiefe auf "Calli" und dieser verwandelte eiskalt zur überraschenden Führung. Nur zwei Minuten später eine Kopie des 1 : 0 . Ein Pass aus dem Mittelfeld auf Staat und dieser verwandelte ebenfalls eiskalt. Nun wollten die Gastgeber die Entscheidung ( 76. Freistoßheber Farwig über das Tor; 79. Sylla rettet in höchster Not zur Ecke-bei der folgenden Ecke rettet Danny auf der Linie ). Damit hatten die Gastgeber ihr Pulver verschossen. Nun bekam der VfB die dritte Luft ( 89. Konter - Notbremse an der Mittellinie mit Roter Karte-VfB - Spieler wäre allein auf das Tor gelaufen; 90+3 Doppelchance VfB; 90+4 Riesenchance "Keffke" -Torwart hält - Nachschuss von "Raui" lenkt ein Spieler der Gastgeber an die Latte ). Dann war Schluss.Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung erkämpfte sich der VfB seinen ersten Punkt. Aus der Mannschaft ragten kämpferisch noch heraus: "Eisbär Junior", "Raui", Hildebrandt und "Keffke", der vorn und hinten zu finden war und ein unglaubliches Laufpensum absolvierte. "Calli" zeigte wieder, wie wichtig er für die Mannschaft ist, wenn er spielt. Seine einzige Großchance nutzte er eiskalt. Nun heisst es schnell sich zu erholen. Am Mittwoch geht es ab 18.30 Uhr im Friesenstadion gegen Ammendorf. Hier braucht die Mannschaft von Trainer Lars Ackermann unbedingt Eure zahlreiche und lautstarke Unterstützung! Auf geht`s VfB!

SV Blau-Weiß Farnstädt

Höllriegel ( 46. Triebel ) - Kreschky, Raspe ( 46. Leibham ), Rausch ( 46. Kaiser ), Preuß, Rutz ( Staigys ), Heditzsch ( 46. Deparade ), Trotte ( 46. Wölbing ), Swientek ( 60. Reitzig ), Schulze, Bartolini

VfB 1906 Sangerhausen I

Brünoth - Meintschel, Kern ( 46. Bemmann ), Fuhrmann, Dietze, Eisler ( 46. Sylla ), Seidler, Scholz ( 46. Herbach ), J. Hetke, Ndiaye ( 46. Kögel ), Hildebrandt

Schiedsrichter: Paul Kamm ( Halle ) - Florian Quaasdorf, Fabian Stegner

Zuschauer: 76

Torfolge: 1 : 0 ( 3. Heditzsch ), 2 : 0 ( 12. Batolini ), 3 : 0 ( 18. Heditzsch )

Im letzten Testspiel gab es für den VfB eine deftige Niederlage. Bei der Einordnung dieses Spieles muss sicher berücksichtigt werden, dass die Mannschaft  erst am Mittwochabend in Stedten gespielt hat. Ausserdem haben mehr als ein halbes Dutzend Spieler gefehlt. So konnte Meik Rockstroh einige Spieler der 2. Mannschaft unter schweren Wettkampfbedingungen beobachten. Nun heisst es die letzten zehn Tage bis zum Spiel in Wernigerode zu nutzen.

SV Romonta 90 Stedten

C. Kuhnt - L.Kuhnt, M. Meintschel ( 22. Köhler ), Milde, Lührs ( 75. Dincel ), Merker, Förtsch, Grünhage, Fialkovskyy ( 20. Nachtwein ), Böttger, Weißenborn

VfB 1906 Sangerhausen I

Brünoth - T. Meintschel, Rauer, Kern, Fuhrmann, Eisler ( 46. Dietze ), Seidler, Scholz ( 46. Gerhardt ), J. Hetke, Hildebrandt, Sylla ( 82. Bemmann )

Zuschauer: 61

Schiedsrichter: Daniel König ( Landsberg ) - Jan Bendicks, Michael Pfuhl

Torfolge: 1 : 0 ( 19. Fialkobvskyy - Foulelfmeter ), 1 : 1 ( 31. Sylla )

Fazit: Aus den unterschiedlichsten Gründen fehlten viele Spieler ( Ibold, Schäffner, Olbricht, D. Schulz, Hennig, "Ossi", Worch, Nowak, Trautmann ). Die Gastgeber begannen wie die Feuerwehr. Schon in den ersten zwei Minuten musste Eric zwei Glanztaten zeigen. In der 10. Minute brachte Seny das Tor der Gastgeber zum Wackeln. Mit einem Knaller traf er nur die Querlatte. Die Gastgeber konnten nach einem berechtigten Foulelfmeter in Führung gehen. Nach der besten Kombination der Gäste fiel der verdiente Ausgleich. Seny konnte nach Vorarbeit von Mika einnetzen. Danach hatte der VfB mehr vom Spiel und auch einige Chancen, konnte aber keine nutzen. Das Spiel verflachte in der zweiten Halbzeit. Beide Mannschaften mussten der enormen Hitze Tribut zollen. Nun kommt es am Donnerstag ab 18.30 Uhr in Farnstädt zum letzten Vorbereitungsspiel.

VfB 1906 Sangerhausen I

Brünoth ( 46. Bemmann ) - Scholz, J. Hetke, D. Schulz, Olbricht, Fuhrmann, Hildebrandt, Kern, Sylla, Nowak, Schäffner, Kannenberg, Meintschel

Torfolge: 0 : 1 ( 10. Hildebrandt ), 0 : 2 ( 23. Schäffner ), 0 . 3 ( 31. Olbricht ), 0 : 4 ( 38. Sylla ), 0 : 5 ( 39. Sylla ), 0 : 6 ( 52. Sylla ), 1 : 6 ( 56. Ball ), 1 : 7 ( 58. Kern ), 1 : 8 ( 65. Schäffner ), 1 : 9 ( 70. Sylla ), 1 : 10 ( 78. Sylla )

Fazit: Bei sengender Hitze ( Es waren auf dem Platz in der Sonne sicher übewr 40 Grad Celsius. ) war es für den VfB eine Frage des Willens dieses Spiel über die Bühne zu bringen. Obwohl einige Spieler fehlten ( Rauer, Dietze, Eisler, Hennig, N´Diaye, Ibold ) zeigten die Gäste in Bielen ein ordentliches Spiel. Trotz des Kantersieges wurden einige Chancen noch vergeben. Auch einige Schnitzer in der Abwehr heisst es abzustellen. Nun geht es am Mittwoch um 18.30 Uhr in Stedten mit der Testserie weiter. Auf geht`s VfB!

VfB 1906 Sangerhausen I

Brünoth - Rauer, Kern, D. Schulz, Olbricht, Nowak, J. Hetke, Hildebrandt, Scholz, Sylla, Schäffner, Meintschel, Fuhrmann, Gerhardt, Ndiaye, Hennig

BSV Eintracht Sondershausen

Rusek - J. Mueller, Börold, Teubner, Caspar, Rießland, Hornschu, Pokrovskij, Ludwig, Rothe, Haspra, Hartlep, Grüllmeyer, Böhme, Felsberg, Kopf

Schiedsrichter: Hendrik Miekautsch ( Wimmelburg ) - Steven-Henry Burkhardt, Marcel Wolf

Zuschauer: 95

Torfolge: 1 : 0 ( 21. Schäffner ), 1 : 1 ( 29. Rießland-Handelfmeter ), 2 : 1 ( 38. Sylla )

In einem, vor allem in der 1. Halbzeit gutklassigen, Testspiel gewann der VfB verdient mit 2 : 1. Einige Großchancen wurden noch vergeben. Beide Trainer wechselten fleißig aus und auch wieder zurück. So kamen auf beiden Seiten alle Spieler zum Einsatz. Jetzt geht es am Samstag zum nächsten Testspiel nach Bielen.

VfB 1906 Sangerhausen I

Brünoth - Meintschel, Olbricht, Scholz, Rauer, Hildebrandt, N`diaye, Dietze, Fuhrmann, Schäffner, Sylla, J.Hetke, D. Schulz, hennig, Kern, Nowak

Torfolge: 1 : 0 Dingelstädt ( Freistoß aus der eigenen Hälfte über Eric hinweg ), 1 : 1 ( 40. Kopfball Olbricht nach Ecke ), 1 : 2 ( 41. Fuhrmann ), 2 : 2  ( 50. Dingelstädt - nach Abwehrfehler VfB ), 2 : 3 ( 62. Nowak )

Die Namen der Spieler der Gastgeber können leider nicht mitgeteilt werden. Trainer Lars Ackermann wechselte in der 2. Halbzeit hin und zurück. In beiden Halbzeiten probierte er auch verschiedene Spielsysteme und Formationen aus. Das nächste Spiel ist jetzt am Mittwoch, den 29.07.2020 um 19.00 Uhr im Friesenstadion gegen den BSV Eintracht Sondershausen. Zuschauer sind für dieses Spiel mit Auflagen zugelassen ( siehe Eintrag unter "Aktuelles 1. Männermannschaft" ). Also wir sehen uns am Mittwoch im Friesenstadion!

VfB 1906 Sangerhausen I

E.P. Brünoth - Meintschel, Kern, Olbricht, J. Hetke, Ibold, Fuhrmann, Dietze, Scholz, Ndiaye, Schäffner ( eingewechselt wurden: Hennig, Sylla und Bemmann als Feldspieler );

BSC Blankenheim 1920

P. Brünoth - Lier, A. Müller, Löben, Altenburg, Deke, Helling, Niemann, Ditscher, Knaus, Kaiser, herklotz, Köhler, Vondran, Schlevogt ( es wurde mehrfach gewechselt )

Torfolge: 1 : 0 ( 20. Schäffner ), 2 : 0 ( 31. Ibold ), 3 : 0 ( 47. Kern ), 4 : 0 ( 56. Schäffner ), 5 : 0 ( 59. Hennig ), 6 : 0 ( 83. "Ossi" ), 7 : 0 ( 90.+2 E.P. Brünoth - Handelfmeter )

Spielbericht:

Im ersten Testspiel auf die neue Saison gewann der VfB gegen Blankenheim. Dabei kam es, dass sich in einem Spiel Vater und Sohn jeweils als Torleute gegenüberstanden. Bester Mann auf dem Platz war Gästetorwart Peter Brünoth, der ein Dutzend Glanztaten zeigte und einen höheren Sieg des VfB verhinderte. Höhepunkt des Spieles war natürlich das Duell vom Elfmeterpunkt in der Nachspielzeit zwischen Sohn und Vater. Aber Eric konnte platziert verwandeln. Ein großer Dank gilt Olaf Glage und seinen Helfern, die die Auflagen der Stadtverwaltung umsetzten, den fairen Gästen aus Blankenheim, die kurzfristig als Testspielgegner einsprangen und allen Zuschauern, die sich diszipliniert an die Auflagen hielten.

... lade FuPa Widget ...
VfB 1906 Sangerhausen auf FuPa

Verein

 

Jetzt VfB Mitglied werden

vfb alle 1300x580

Gleich anmelden &  Vorteile sichern

Vereinsspielplan

... lade Modul ...
VfB 1906 Sangerhausen auf FuPa

Aktuelles Spielplakat

VfB Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Vorlage HP Veranstatungen

VfB Vereins- Feriencamp

Informationen zu den Feriencamps 2021 erhalten Sie im Sportbüro des VfB!!

 

Fussball aktuell

... lade FuPa Widget ...
VfB 1906 Sangerhausen auf FuPa

Besucher ab 1.02.2019

HeuteHeute281
Diese WocheDiese Woche2744
MonatMonat7137
GesamtGesamt472560
Gäste 19

1.Männer Tabelle

... lade FuPa Widget ...
VfB 1906 Sangerhausen auf FuPa

Die Macht der Berg- und Rosenstadt