Liveticker Verbandsliga

... lade FuPa Widget ...

VfB 1906 Sangerhausen auf FuPa

MSV Eisleben

Kansy - Prengel ( 46. Nwankwo ), Ahlert, Koplin ( 70. Büscher ), Ebert, Parthier ( 80. Bloßfeld ), Thiel ( 70. Suchy ), Ahlert, St. Müller, Shoshi ( 13. Kanig, 70. Schmidt ), Stober ( 80. Hoffmann )

VfB 1906 Sangerhausen I

T. Weise - D. Schulz, Olbricht, Hildebrandt, Dietze, Rauer, T. Hetke, Eisler ( 46. Hennig ), Scholz ( 46. Wiltschka ), Ndiaye, Schäffner

Schiedsrichter: Kay Schröter - Peter Kurth, Frank Kagelmacher

Gelbe Karten: Keine

Gelb-Rote Karten: Keine

Rote Karten: Keine

Torfolge: 1 : 0 ( 52. Nwankwo ), 1 : 1 ( 67. Hennig ), 2 : 1 ( 80. Nwankwo )

Spielbericht:

Der VfB hat heute sein letztes Vorbereitungsspiel beim MSV Eisleben verloren. Dabei war die Niederlage zur Halbzeit nicht absehbar. Der VfB stand in der Abwehr sicher und ließ den Gastgebern nur zwei Chancen ( 23. Schuss Kanig an den Außenpfosten; 40. Kanig allein vor dem Tor-Tom hielt glänzend ). Der VfB hatte einige Chancen mehr, nutzt aber keine ( 7. Konter über Scholz-MSV klärt in höchster Not; 17. Lattenkopfball Schäffner nach einer Ecke; 28. Scholz frei vor dem Tor-überhastet aus 20 Metern vorbei; 33. Konter Doppelpass Tom Hetke-"Ossi"- zu schwache Eingabe von Tom; 35. Kopfball Schäffner über den Torwart-MSV rettet auf der Linie ). Die Kräfteverhältnisse änderten sich in der 2. Halbzeit. Der VfB verteidigte nicht mehr so konsequent, kam mit Nwankwo überhaupt nicht zurecht und die Gastgeber hatten ein klares Chancenübergewicht. Dabei hätte der VfB noch in Führung gehen können. In der 48. Minute lief Max allein auf das Tor zu-schoss aber über`s Tor. Dann übernahmen die Gastgeber das Zepter und hatten viele Chancen ( 49. Riesenchance Kanig-über´s Tor; 52. Fernschuss Eisleben-Tom kommt gerade noch an den Ball und lenkt den Ball zur Seite-die gesamte Abwehr schläft und Nwankwo schiebt ein; 55. Stober fällt im Strafraum-kein Elfmeter; 56. Nwankwo allein vor Weise-Tom rettet mit Glanztat; 63. Scharfe Eingabe von links-Olbricht schiesst fast ein Eigentor-folgende Ecke klärt der VfB auf der Linie; 66. Nwankwo spielt quer im Strafraum-VfB rettet im letzten Augenblick ). Im Gegenzug gibt es einen Konter über rechts - Max taucht rechts allein auf und schiebt den Ball überlegt in das lange Eck. In der 73. Minute gab es noch einmal den gleichen Konter. Dieses Mal schob Max den Ball aber am langen Pfosten vorbei. Danach übernahm wieder Eisleben das Zepter. Nach einem Abwehrfehler gingen die Gastgeber wieder in Führung. Nwankwo musste dann verletzt raus. Dirk Pfeiffer brachte keinen neuen Spieler und probte offensichtlich das Unterzahlspiel. Eisleben hatte trotzdem noch zwei Chancen ( 83. Konter-Tom rettet in höchster Not; 90. bei einem Angriff drei gegen eins kann Danny klären ). Auf Grund der Steigerung in der zweiten Halbzeit geht der Sieg für die Gastgeber in Ordnung. Welche Lehren gibt es aus diesem Spiel? Der VfB muss in der Defensive neunzig Minuten konzentriert spielen und nicht nur fünfundvierzig und das alte Lied die Chancenverwertung. Nun gibt es noch drei Trainingseinheiten bis zum ersten Spiel der Rückrunde in Haldensleben. Dann gilt es. Auf geht`s VfB!

VfB 1906 Sangerhausen I

T.Weise - D. Schulz, Mosebach, Rauer, Dietze, Olbricht, Worch ( 46. Hildebrandt ), Ndiaye, Scholz ( 46. Eisler ), Hennig, J. Hetke

FSV Preußen Bad Langensalza

Arnold ( 46. Geißler ) - Gothe, Jaeger, Liebe ( 46. Müller ), Schoenau, Franke ( 46. Finger ), Hummel ( 46. Weißenborn ), Kleinert ( 46. Karbstein ), Fiß, Moschkau ( 46. Steinmetz ), Engel

Schiedsrichter: Kay Schröter ( Kelbra ) - Jenny Wendrich, Tobias Kuhnert

Gelbe Karten: Schoenau ( Bad Langensalza )

Gelb-Rote Karten: Keine

Rote Karten: Keine

Torfolge: 1 : 0 ( 32. Hennig ), 1 : 1 ( 52. Hummel ), 2 : 1 ( 64. Eisler ), 2 : 2 ( 78. Fiß ), 3 : 2 ( 80. Hennig )

VfB 1906 Sangerhausen I

T.Weise - Dietze, Trautmann ( 46. Worch ), Mosebach, D. Schulz ( 46. T. Hetke ), Olbricht, Rauer, Eisler ( 46. Scholz ), Hildebrandt ( 46. Hennig ), J. Hetke, Schäffner

BSV Eintracht Sondershausen

Rusek - Treuse, Kuchmann, Brunner, Bernsdorf, Nowak, Grisgraber, Hotze, Haspra, Gibala, Zimmermann

Schiedsrichter: Martin Lee Wolter ( Halle ) - Jürg Schaper, Lukas Dennis Pötzsch

Gelbe Karten. Keine

Gelb-Rote Karten: Keine

Rote Karten: Keine

Torfolge: 1 . 0 ( 25. J. Hetke ), 2 : 0 ( 39. Schäffner ), 3 : 0 ( 45. Dietze ), 4 : 0 ( 66. Dietze ), 5 : 0 ( 70. Hennig )

Spielbericht: Sehr deutlich hat heute Nachmittag die Mannschaft von Raik Olbricht gegen den sechsten der Thüringenliga gewonnen. Dabei zeigte die Mannschaft nach langer Zeit zwei wichtige Dinge: 1. zu null in der Abwehr und Effektivität in der Chancenverwertung. Dabei begannen die Gäste wie die Feuerwehr. Schon in der fünften MInute erzielten sie ein Abseitstor. Danach hatten sie in der 1. Halbzeit nur noch eine Chance als Brunner in der 35. Minute freistehend an Tom Weise scheiterte. Der VfB hatte in der 1. Halbzeit einige Chancen ( 14. gute Kombination, Sondershausen klärt; 16. Schäffner knapp über das Tor; 21. Direktschuss Rauer-knapp über das Tor; 24. Schuss Dietze-Torwart sicher; 25. Flanke von rechts-Direktschuss Janek 1 : 0; 39. zweite Flanke nach einer Ecke-Kopfball Schäffner 2 : 0; 41. gefährlicher Schuss Hildebrandt knapp vorbei: 45. gute Kombination über mehrere Stationen-Flachschuss Dietze 3 : 0 ). Zur Halbzeit wechselte Raik alle vorhandenen Feldspieler ein. Ab der 75. Minute hatten die Gäste einige Chancen ( 76. Heber über Weise-Mosebach rettete auf der Linie; 78. Kopfball nach Ecke-knapp vorbei; 80. Freistoß Bernsdorf-Weise sicher; 84. Schuss aus 20 Metern-Weise sicher; 88. Schuss Brunner-VfB lenkt Ball knapp über das Tor ), konnten aber kein Tor erzielen. Die Gastgeber erspielten sich ebenfalls viele Chancen ( 52. gute Kombination-Sondershausen klärt im letzten Moment; 62. Solo Schäffner-Sondershausen klärt zur Ecke; 66. Flügellauf Scholz rechts-weiche Flanke zur Mitte-Dietze lässt den Ball mit dem Oberkörper in das Tor tropfen 4 : 0; 68. Konter über mehrere Stationen-Scholz aus Nahdistanz über das Tor; 70. Konter über mehrere Stationen-Dietze auf Hennig-überlegter Schuss zum 5 : 0; 83. Großchance Worch-Gästetorwart rettet; 85. Solo Hennig-allein vor dem leeren Tor-vorbei; 86. mehrere Großchancen hintereinander-zuletzt Schäffner an die Latte ) und erhöhten auf 5 : 0. Auf dieser Leistung lässt sich sicher aufbauen. Gegenüber dem Spiel in Stedten gab es eine klare Steigerung. Ein großes Dankeschön gilt den fairen Gästen und den 35 frierenden Zuschauern für ihre Unterstützung. Nun geht es am nächsten Samstag zu Hause gegen Bad Langensalza. Auf geht`s VfB!

SV Romonta 90 Stedten

Kuhnt - Blaschke, M. Meintschel ( 46. Kreße ), Fialkovskyy, Siedler ( 46. Nachtweih ), Köhler ( 46. Sieber ), Hesse, Rackwitz, Willer, Grünhage ( 46. T. Meintschel ), Böttger

VfB 1906 Sangerhausen I

Brünoth - Rauer, Franke, Trautmann, Worch, Dietze, Olbricht, Wiltschka, Scholz, Hildebrandt ( 85. Glieber ), Hennig

Schiedsrichter: Christopher Große - Maximilioan Lemaire, Tobias Kuhnert

Gelbe Karten: Franke, Trautmann ( beide BVfB )

Gelb-Rote Karten: Keine

Rote Karten: Keine

Torfolge: 1 : 0 ( 17. Willer ), 2 : 0 ( 27. Böttger ), 3 : 0 ( 41. Willer ), 4 : 0 ( 71. Fialkovskyy ), 4 : 1 ( 73. Rauer ), 4 : 2 ( 83. Dietze )

Mit dem letzten Aufgebot trat der VfB heute in Stedten an. Nach einem klaren Rückstand konnte die Mannschaft um Mannschaftskapitän Marcus Rauer durch nicht nachlassenden Kampfgeist noch zwei Treffer erzielen. Nun geht es am nächsten Samstag um 13.00 Uhr in Sandersdorf zum nächsten Testspiel. Es ist zu hoffen, dass Trainer Raik Olbricht dann mehr Spieler zur Verfügung stehen. Auf geht`s VfB!

VfB 1906 Sangerhausen I

Brünoth - Hennig ( 46. M.Haselbacher ), Mosebach, Trautmann, Scholz, Dietze ( 81. Hennig ), Olbricht, Rauer, Hildebrandt, T. Hetke, Schäffner

FSV Wacker 90 Nordhausen I

Aulig - Esdorf ( 46. Medjedovic ), Chaftar ( 46. Mickels ), Becker, Merkel ( 46. Kores ), Genausch ( 46. F. Müller ), Scholl ( 46. Beil ), Kammlott ( 46. Göbel ), Pluntke, Sobotta ( 46. Andacic ), Ucar ( 46. Pichinot )

Schiedsrichter: Hendrik Miekautsch ( Wimmelburg ) - Kay Schröter, Clemens Wagner

Zuschauer: 152

Gelbe Karten: Keine

Gelb-Rote Karten: Keine

Rote Karten: Keine

Torfolge: 0 : 1 ( 39. Kammlott ), 0 : 2 ( 44. Ucar ), 1 : 2 ( 47. Schäffner ), 1 : 3 ( 50. Beil ), 1 : 4 ( 58. Beil ), 1 : 5 ( 60. Mickels )

Spielbericht: Mit einer kämpferischen und taktisch disziplinierten Leistung bestritt der VfB heute sein erstes Testspiel in der Vorbereitung. Bei der Höhe des Ergebnisses sollte folgendes beachtet werden. die Mannschaft von Raik Olbricht trainiert erst wie seit Donnerstag, die Gäste spielen zwei Klassen höher und Nordhausen hat zur Halbzeit fast die komplette Mannschaft ausgewechselt. In der 1. Halbzeit haben die Gäste eine Vielzahl von Chancen vergeben ( 23. Doppelchance Kammlott, erst Rettung auf der Linie-Nachschuss vorbei; 28. Glanztat Brünoth gegen Kammlott; 30. Schuss Merkel an den Innenpfosten; 34. 2x

( Fotos: Soran)

49759052 2126872400684802 2689435987347505152 n  50314539 2126872347351474 4949940991072141312 n  50268130 2126871934018182 9084487942851788800 n

Glanztat Brünoth gegen Sobotta; 40. Glanztat Brünoth gegen Kammlott ). Kurz vor der Halbzeit gab es dann einen Doppelschlag durch die Gäste. Kurz nach dem Wiederanpfiff vertändelten die Gäste, einschliesslich Aulig, den Ball im Mittelfeld und Kevin konnte aus 40 Metern verkürzen. Zwischen der 50. und 60. Minute musste man etwas Angst um den VfB haben. Dann rappelte sich die Mannschaft aber wieder auf und liess keine weiteren Tore zu. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragten der überragende Eric Brünoth und die aufopferungsvoll kämpfenden Patrick Olbricht und Kevin Schäffner heraus. An den nächsten beiden Samstagen spielt der VfB jeweils auswärts, zunächst in Stedten und dann in Sandersdorf.

Den Gästen aus Nordhausen wünschen wir eine weitere gute Vorbereitung und eine bessere Rückrunde als die Hinrunde. Wir bedanken uns beim FSV Wacker 90 Nordhausen, dass sie in der 3. Vorbereitungsphase hintereinander ein Testspiel gegen den VfB bestritten haben! Das zeigt auch die Verbundenheit der Gäste zur Region, auch länderübergreifend!

50210385 2126872034018172 1065547893982625792 n Kopie

Am Freitagabend fand das traditionelle Hallenturnier der Männer des VfB um den "Sparkassen-Cup" statt. Leider hatte der MSV Eisleben kurzfristig abgesagt, so dass der gesamte Turnierplan geändert werden musste ( Vielen Dank an Marcus Rauer! ). Es spielte nunmehr  jeder gegen jeden. Vor 150 zahlenden Zuschauern wurde das Turnier vom Präsidiumsmitglied des VfB, Jens Karbaum, und von Herrn Reitzenstein von der Sparkasse Mansfeld - Südharz eröffnet. Schon im ersten Spiel gab es gleich eine Überraschung. VfB II spielte gegen VfB I 2 : 2. Von Anfang an war klar, dass für die ersten drei Plätze nur VfB I, Kelbra, Emseloh und VfB II in Frage kamen. Aber auch Kickers Gonnatal spielte gegen VfB II Unentschieden. Dafür besiegte die Mannschaft von Lothar Knappe Emseloh mit 2 : 0. Das entscheidende Spiel zwischen VfB I und Kelbra endete 4 : 0. Das Ergebnis sieht zwar klar aus, Kelbra war aber gleichwertig. Der Pokalvertreidiger fing sich aber nach dem Rückstand einige Konter ein. Insgesamt wurden bei diesem Turnier 105 Tore erzielt. Alle Ergebnisse des Turnieres findet Ihr auf www.fupa.net .

Die Siegerehrung des Turnieres wurde von Herrn Reitzenstein von der Sparkasse Mansfeld - Südharz vorgenommen. Der Endstand des Turnieres lautet:

1. VfB I: 16 Punkte,

2. SV Kelbra 1920: 15 Punkte,

3. VfB II: 11 Punkte,

4. SV Eintracht Emseloh: 9 Punkte,

5. TSV Kickers 66 Gonnatal: 7 Punkte,

6. VfB Oberröblingen: 3 Punkte,

7. SK United Sangerhausen: 0 Punkte.

Folgende Spieler erhielten eine Sonerauszeichnung:

Bester Torwart: Robert Nowak ( TSV Kickers 66 Gonnatal ),

Bester Torschütze: Illia Polishchuk ( SV Eintracht Emseloh ),

Bester Spieler: Ossi ( VfB II ).

Ein großes Dankeschön gilt der Sparkasse Mansfeld Südharz für die Unterstützung, dem E - Center Sangerhausen für die Versorgung, den Schiedsrichtern Olaf Glage, Micha Haselbacher und Kay Schröter, Adrian Reiche für die Bereitstellung der Technik, Steffen Klaus für die Filmaufnahmen, den Fans aller Mannschaften für die lautstarke Unterstützung und allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern rund um das Turnier. Gemeinsam trugen alle zu einem hervorragenden Hallenturnier bei.

PS. Ihr findet Filmausschnitte von allen Spielen unter: https://www.fupa.net/liga/sparkassencup-desvfb-2017/turnier_spielplan . Dann jeweils auf das"tv-Symbol" und los geht`s...

Mit einer kleinen Überraschung endete am Freitagabend das vereinsinterne Hallenturnier 2018 des VfB. Die 2. Männermannschaft gewann das Finale im Neunmeterschiessen mit 5 : 4 gegen die VfB Allstars. Nach der regulären Spielzeit hatte es 1 : 1 gestanden. An diesem Turnier, dass das 9. Mal ausgetragen wurde, nahmen insgesamt zehn Mannschaften teil. Die Vorrunde wurde in zwei Staffeln a`fünf Mannschaften gespielt. Hier spielte jeder gegen jeden. Dabei gewannen die beiden Gruppensieger jeweils alle Spiele in der Vorrunde. Nach der Vorrunde gab es folgende Endstände in den Staffeln:

Staffel A:

1. VfB I ( Männer ), 2. VfB Allstars, 3. A - Junioren, 4. Schiedsrichterteam, 5. Eltern C - Junioren;PHOTO 2018 12 29 21 53 30 12

Staffel B:

1. 88/89 Team, 2. VfB II ( Männer ), 3. AFG United, 4. B - Junioren, 5. VfB - Fans.

Im Halbfinale gab es folgende Resultate:

VfB I ( Männer ) - VfB II ( Männer ) 1 : 3,

VfB Allstars - 88/89 Team 1 : 0.PHOTO 2018 12 29 21 53 30 10

Die Platzierungsspiele endeten wie folgt:

Spiel um Platz 9: Eltern C-Jugend - VfB Fans 2 : 4,

Spiel um Platz 7: Schiedsrichterteam - B-Junioren 3 : 1,

Spiel um Platz 5: A-Junioren - AFG United 4 : 0,

Spiel um Platz 3 VfB I ( Männer ) - 88/89 Team 1 : 2,

Finale: VfB II ( Männer ) - VfB Allstars 6 : 5 nach Neunmeterschiessen.PHOTO 2018 12 29 21 53 30 2

Die ersten vier Mannschaften spielten in folgender Aufstellung:

VfB I ( Männer ): Brünoth, Bemmann - Mosebach, J.Hetke, Olbricht, Hennig, Eisler, Schäffner;

88/89 Team: Rockstroh - S. Götze, Stieber, Gille, Hommann, P. Glage, M. Müller;

VfB Allstars: Bemmann - Rauer, Krull, Trautmann, Klaus, Ahrens, Gängel, Schramm, Timpe, A. Meyer, Knopp;

VfB II ( Männer ): Brünoth - Wiltschka, Gruber, Latzko, Ossi, T. Hetke.

Es war, wie immer, ein Klasseturnier zwischen den Jahren. Ein großes Dankeschön gilt den Schiedsrichtern Olaf Glage und Kay Schröter, sowie allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern  

                                           PHOTO 2018 12 29 21 53 30 1                 PHOTO 2018 12 29 21 53 54

 

 

 

Fotos: Fabi Sanderhoff

VfB IMO Merseburg

Wurster - Glänzel ( 79. Paulick ), Roß ( 65. Schlichting ), Seidemann, Winkler, Rolleder, Reinhard, DRäger, Löser ( 68. Schulz ), Seifert, Kudyba

VfB 1906 Sangerhausen I

Bemmann - Scholz ( 71. Eisler ), Mosebach, Rauer, Hennig, Trautmann ( 89. Herbach ), T. Hetke, Worch, Hildebrandt, Schäffner, Hrivnac

Zuschauer: 75

Schiedsrichter: Maximilian Scheibel ( Breitenhagen ) - Alexander Kroll, Marco Uhlmann

Gelbe Karten: Mosebach ( VfB )

Gelb-Rote Karten: Keine

Rote Karten: Keine

Torfolge: 1 : 0 ( 18 Kodyba ), 2 : 0 ( 56. Roß ), 3 : 0 ( 59. Dräger ), 4 : 0 ( 61. Kodyba ), 4 : 1 ( 70. Rauer ), 4 : 2 ( 72. Hildebrand ), 4 : 3 ( 85. Schäffner ), 5 : 3 ( 90.+3 Winkler )

Zusammenfassung: Der VfB kann mit erhobenen Haupt aus dem letzten Punktspiel des Jahres herausgehen. Mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft schaffte das Team fast die Überraschung, wenn nicht sogar die Sensation. Leider fing der VfB erst an seine Chancen zu nutzen, als alles nach einer klaren Niederlage aussah.Vor dem 1 : 0 und dem 2 : 0 hatten die Gäste einige klare Chancen, die leider nicht genutzt worden. Hervorheben muss mann die Moral und den Kampfgeist, auch nach dem 0 : 4. Als die Mannschaft auf den hochverdienten Ausgleich drängte schafften die Gastgeber leider in der Nachspielzeit die endgültige Entscheidung. Nun heißt es etwas zu verschnaufen und dann in der Vorbereitung die Grundlagen für eine bessere Rückrunde zu legen. Leider helfen die Mannschaften in der Oberliga auch nicht. Stand heute steigen vier ( ! ) Mannschaften aus Sachsen - Anhalt aus den beiden Oberligen ab. Dies führt automatisch zu mehr als zwei Absteigern aus der Verbandsliga Sachsen - Anhalt. Der VfB sollte also vom ersten Spiel der Rückrunde an  anfangen zu punkten. Trainer und Mannschaft haben es selbst in der Hand, die Klasse zu halten! Wir schaffen das! Auf geht`s VfB!

PS: Weitere ausführliche Informationen findet Ihr auf "Sorans Fußballblog" ( Vielen Dank an Christian für den Bericht! ).

... lade FuPa Widget ...
VfB 1906 Sangerhausen auf FuPa

Verein

 

Jetzt VfB Mitglied werden

vfb alle 1300x580

Gleich anmelden &  Vorteile sichern

Vereinsspielplan

... lade Modul ...
VfB 1906 Sangerhausen auf FuPa

Aktuelles Spielplakat

VfB Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Vorlage HP Veranstatungen

VfB Vereins- Feriencamp

Informationen zu den Feriencamps 2021 erhalten Sie im Sportbüro des VfB!!

 

Fussball aktuell

... lade FuPa Widget ...
VfB 1906 Sangerhausen auf FuPa

Besucher ab 1.02.2019

HeuteHeute82
Diese WocheDiese Woche1578
MonatMonat8654
GesamtGesamt485418
Gäste 38

1.Männer Tabelle

... lade FuPa Widget ...
VfB 1906 Sangerhausen auf FuPa

Die Macht der Berg- und Rosenstadt